Stolberg: Ferdi Gatzweiler tritt zurück - und wieder an

Stolberg: Ferdi Gatzweiler tritt zurück - und wieder an

Am Dienstagabend hat Ferdi Gatzweiler seinen Rücktritt als Bürgermeister der Kupferstadt Stolberg in der Sitzung des Stadtrates angekündigt. Dieser Schritt ist Voraussetzung dafür, dass er 2014 erneut zur Wahl antreten kann.

Die Amtsniederlegung wird er bis zum 30. November dem Städteregionsrat gegenüber schriftlich einreichen.

Mit dem Rücktritt nutzt der 58-jährige eine Neuregelung des Gesetzes zur Stärkung der kommunalen Demokratie, dessen Ziel wieder eine Zusammenführung der Amtsperioden der Kommunalparlamente und der Hauptverwaltungsbeamten ist.

Gatzweiler erklärte für eine erneute Legislaturperiode bei den Kommunalwahlen im Mai 2014 wieder für seine Partei zur Verfügung zu stehen. Vorstand und Gesamtfraktion der SPD hatten bereits am Vorabend „mit Beifall und einhelliger Zustimmung auf diese Bereitschaft“ reagiert, erklärte der Fraktionsvorsitzende Dieter Wolf im Stadtrat.

Es stehe außer Zweifel, dass die Wahlkonferenz der SPD die Kandidatur mit einem tollen Ergebnis beschließen werde, so Wolf; sie ist noch nicht terminiert.

Die CDU werde über ihren Bürgermeister-Kandidaten am 10. Oktober auf eine Sitzung des erweiterten Parteivorstandes entscheiden, sagte am Rande der Ratssitzung Parteichef Jochen Emonds. Es stünden mehrere Bewerber zur Auswahl. Mit dem Durchsickern der Absicht von Ferdi Gatzweiler habe das Interesse weiterer Bewerber sogar noch zugenommen.

(-jül-)
Mehr von Aachener Nachrichten