Stolberg-Velau: Familienfest der Kulturen

Stolberg-Velau: Familienfest der Kulturen

„Die Erde ist nur ein Land, und alle Menschen sind die Bürger”, steht auf dem großen Bild, das die Bühne ziert. Diese wird um zwölf Uhr von dutzenden Kindern bevölkert.

Einige von ihnen tragen herzförmig ausgeschnittene Länderflaggen und begrüßen die Gäste des Familienfests im Rahmen des Interkulturenfestivals in der dazugehörigen Landessprache. „Die Kinder machen uns vor, wie es geht”, sagt Stadtteilmanager Dr. Wolfgang Joußen.

Als fester Bestandteil des Projektes „Soziale Stadt Velau/Auf der Mühle” besteht auch in diesem Jahr das Interkulturenfestival aus mehreren Veranstaltungen, und zum Auftakt erfreute sich am Sonntag das Fest im Familienzentrum Franziskusstraße großer Beliebtheit.

Jung und Alt waren schon lange auf den Beinen, als Bürgermeister Ferdi Gatzweiler gegen Mittag das Familienfest offiziell eröffnete. Seit neun Uhr bereits rührten Hobbyköche aus verschiedenen Ländern in den Töpfen und kochten landestypische Köstlichkeiten, wobei jeder zum Mitkochen oder Naschen eingeladen war.

Am Nachmittag gab es nicht nur eine Aufführung des „Circus Gioco”, sondern beim Kinderzirkus durften alle Kinder nach herzenslust mitmachem. Selber aktiv werden konnten die zahlreichen kleinen wie großen Gäste auch beim afrikanischen Trommeln mit Pascal D. Salimou. Mit der Verabschiedung der zukünftigen Schulkinder klang das gelungene Fest der Kulturen aus.

Joußen zeigte sich mit der Feier und vor allem der regen Beteiligung der Familien in der Velau äußerst zufrieden: „Mein Lob gilt sowohl dem Team vom Familienzentrum, das dieses tolle Familienfest auf die Beine gestellt hat, als auch den vielen Familien aus verschiedenen Kulturkreisen, die hier gesellig miteinander feiern und sich so in die Gemeinschaft der sozialen Stadt einbringen.”

Nächste Veranstaltung der Reihe ist die Eröffnung des Kultur- und Generationenhauses „Kugel”, deren Termin noch nicht feststeht.