Stolberg: Expansion am Birkenfeld wird wieder Thema

Stolberg: Expansion am Birkenfeld wird wieder Thema

Voraussichtlich im Juli läuft nach zweijähriger Pause in den Ratsgremien ein Verfahren wieder an, dessen Anfänge in den Sommer 2006 zurückreichen: Die Erweiterung des Gewerbegebietes am Birkenfeld um etwa zwei Hektar, wo eine Druckerei und ein Bauunternehmen durch Expansion den Bestand ihrer Firmen sichern möchten.

Während der vergangenen Legislaturperiode war das Projekt politisch durchaus umstritten. Allerdings hätte es im März 2009 bei den Beschlüssen zur Offenlage des entsprechenden Bebauungsplanes Nr. 35 „Birkenfeld” hätte es eine breite Ratsmehrheit aus CDU, FDP, SPD, Grünen, ABS und UWG gegeben, wäre es zuvor bei der Abwägung von Einwendungen nicht zu Abstimmungspannen gekommen.

Somit war der Beschluss zur Offenlage ungültig, das Abwägungs-Verfahren hätte wiederholt werden müssen. Dies wurde seinerzeit jedoch ausgesetzt, weil beide Unternehmen erklärten, die wirtschaftliche Krise zuerst überstehen zu wollen. Mittlerweile macht der Aufschwung die Betriebserweiterung wieder erforderlich. Die Firmen hätten die Wiederaufnahme der Bauleitplanung beantragt, erklärte Fachbereichsleiter Andreas Pickhardt auf Anfrage.

Die Vorbereitungen dazu sind in der Verwaltung angelaufen. Die Offenlage soll wiederholt sowie der städtebauliche Rahmenvertrag mit den Investoren beraten werden. Voraussichtlich am 14. Juli beginnt im Ausschuss für Stadtentwicklung die parlamentarische Behandlung.

Mehr von Aachener Nachrichten