Stolberg: Entwarnung: Klassenfahrten sind gesichert

Stolberg: Entwarnung: Klassenfahrten sind gesichert

Für großes Entsetzen sorgte jetzt die Meldung, die Haushaltssperre des Schulministeriums könne Klassenfahrten bis 2015 unmöglich machen, da keine Fahrkosten mehr für das Lehrerpersonal erstattet würden.

Erst 2012 hatte das Bundesarbeitsgericht geurteilt, dass Lehrern eine Reisekostenerstattung für Schulfahrten in voller Höhe zustehe. Nun will die NRW-Regierung ihre Defizite in diesem Jahr reduzieren.

Für Entwarnung sorgen die Direktoren der Gymnasien in Stolberg: Klassenfahrten werden weiter stattfinden, man ist sich des Stellenwertes dieser Ausflüge für die Schüler bewusst. Möglich macht dies unter anderem ein Konzept, nach dem Reiseveranstalter ab einer bestimmten Anzahl anreisender Schüler Freiplätze zur Verfügung stellen, die dann für begleitenden Lehrer in Anspruch genommen werden.

Exkursionen wirken nicht nur bei den Fünftklässlern, die sich an ihr neues Umfeld gewöhnen müssen, sehr integrativ — sie bieten darüber hinaus ein Fundament für Erfahrungen, an die man sich noch nach dem Schulabschluss gerne erinnert. Deshalb halte man weiterhin an diesen Projekten fest, sagt Bernd Decker, Schulleiter des Goethe-Gymnasiums. Die Sperre habe hier keine Auswirkungen auf die anstehenden Fahrten.

(ish)
Mehr von Aachener Nachrichten