Stolberg: Endausbau im Neubaugebiet Mozartstraße geplant

Stolberg: Endausbau im Neubaugebiet Mozartstraße geplant

Vor gut fünf Jahren begann die Erschließung des Neubaugebietes Mozartstraße in Atsch, das zwischen der Mozart- und der Pastor-Keller-Straße im Wesentlichen den Bereich der ehemaligen Gärtnerei Felbert und einen Lkw-Abstellplatz des Obst- und Gemüsehandels Gerards umfasst. Knapp zwei Dutzend Einfamilienhäuser sind mittlerweile an der Schubert- und Beethovenstraße errichtet worden.

Jetzt plant die Stadt den Endausbau der Erschließungsstraßen mit einem Kostenvolumen von rund 145.000 Euro.

Allerdings löst in diesem Fall die Ersterschließung keine Anliegerbeiträge aus, da die Bauleute diese bereits mit dem Erwerb der Grundstücke beglichen haben.

Vorgesehen ist ein klassischer Ausbau im Standard der vergangenen Jahre für Wohnstraßen. Beide Straßen sollen niveaugleich gestaltet werden, wobei die Fahrbahn in Asphalt, Gehwege und Parkplätze mit Betonstein gestaltet werden sollen. Die Entwässerungsrinnen sind entsprechend der Topographie des Geländes am südwestlichen Straßenrand vorgesehen bzw. führen dorthin.

In der Schubertstraße sind fünf Parkplätze sowie ein Wendehammer eingeplant. Der von dort durch eine kleine Grünanlage führende Fußweg zur Beethovenstraße soll erhalten bleiben und angebunden werden an den dortigen Wendekreis. Zwölf Stellplätze sind entlang der Beethovenstraße in die Planung eingezeichnet. Die Fläche vor dem Garagenhof soll eine wassergebundene Decke erhalten.

Die Verwaltung präsentiert die von einem Ingenieurbüro erstellte Planung dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt in seiner Sitzung am Donnerstag sowie dem Bau- und Vergabeausschuss am 22. Mai. Im Falle einer Zustimmung zur Planung soll die Verwaltung direkt mit der Ausschreibung beauftragt werden. Eingesehen werden können die Planunterlagen auf der städtischen Internetseite www.stolberg.de unter Bekanntmachungen.

(-jül-)
Mehr von Aachener Nachrichten