1. Lokales
  2. Stolberg

Aufwertung in Münsterbusch: Eine neue Tafel erklärt jetzt den Heinz-Kamps-Platz

Aufwertung in Münsterbusch : Eine neue Tafel erklärt jetzt den Heinz-Kamps-Platz

Der kleine Platz an der Einmündung von Rotdornweg und Prämienstraße ist nunmehr so etwas wie ein kleines Münsterbuscher Museum im Freien.

Im Rahmen des Ausbaus der Prämienstraße wurde der nach dem verdienten Münsterbuscher Heinz Kamps benannte Platz neu gestaltet.

Das Fürpitt-Denkmal erinnert bereits seit längerem an die Tradition des Ortes als Standort alter Industrie. Bereits im Jahr 1991 hatte der Bildhauer Prof. Hennig Seemann eine künstlerisch überhöhte Skulptur eines Zinkschmelzers geschaffen.

Seit wenigen Tagen steht nun eine touristische Hinweistafel auf dem Heinz-Kamps-Platz mit Karten- und Bildmaterial zur historischen und aktuellen Entwicklung in Münsterbusch.

Texte, Bildmaterial und Gestaltung sind eine Kooperation vom IG-Münsterbuscher-Vereine-Vorstand Rolf Engels, Stadtarchivar Christian Altena und Graphikerin Birgit Engelen.

(jül)