Stolberg: Ein erster Versuch: Bioabfall wird getrennt

Stolberg: Ein erster Versuch: Bioabfall wird getrennt

Es ist ein Pilotprojekt, erst einmal angelegt auf zwölf Monate: Die Getrennterfassung von Bioabfällen soll bereits gegen Ende des Jahres, spätestens mit dem Jahreswechsel an insgesamt 15 Sammelstellen eingeführt werden.

Einstimmig wurde das Projekt im Ausschuss für Umwelt angenommen. Dies bedeutet, dass an den Sammelstellen eigene Abfallbehälter installiert werden, in denen beispielsweise Teebeutel, Eierschalen oder Kaffeepads entsorgt werden können.

Eine Verpflichtung, dieses Angebot zu nutzen, besteht jedoch nicht. Nach der einjährigen „Testphase” soll über über eine eventuelle Fortführung der Maßnahme entschieden werden.