Stolberg: Drei Raubüberfälle: Polizei sucht Jugendliche

Stolberg: Drei Raubüberfälle: Polizei sucht Jugendliche

Nach gleich drei Raubüberfällen von jugendlichen Tätern auf offener Straße hat die Stolberger Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

<

p class="text">

Am Donnerstagmorgen gegen 7.45 Uhr raubten zwei männliche Jugendliche einer Zehnjährigen an der Ecke Prämienstraße/Ardennenstraße das Handy. Die Schülerin beschreibt die Täter als etwa 15 bis 16 Jahre alt. Einer trug hochfrisierte, an den Seiten rasierte Haare, der andere eine grüne Jacke mit Kapuze.

Gegen 21 Uhr am Donnerstag klaute eine Gruppe von vier Jugendlichen einem 15-Jährigen das Smartphone. Der Junge war mit einem Freund auf der Stettiner Straße unterwegs. Die Täter verlangten das Handy des 15-Jährigen und schlugen schon auf ihn und seinen Freund ein, bevor er reagieren konnte. Als beide am Boden lagen, traten die Täter noch nach.

Der 15-Jährige lief nach der Tat nach Hause. Seine Mutter brachte ihn aufgrund der Verletzungen ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Von dort aus wurde die Polizei alarmiert. Die Täter werden als 16 bis 18 Jahre alt, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, und von südländischem Erscheinungsbild beschrieben.

Am Freitagmorgen gegen 7.50 Uhr raubte ein Jugendlicher einem 11-Jähriger an der Einmündung Elsterweg/Lerchenweg Handy und Mp3-Player. Der 11-Jährige war in Begleitung eines Freundes unterwegs. Der Täter fasste dem 11-jährigen Schüler an den Hals und verlangte Handy und Mp3-Player.

Nach der Tat flüchtete der Jugendliche Richtung Schwimmhalle. Er wird beschrieben als etwa 12 bis 15 Jahre alt und circa 1,60 Meter groß. Er trug eine blaue Kappe, an deren Schirm auffallende Nähte in rot-orange angebracht waren.

Hinweise zu allen drei Fällen nimmt die Stolberger Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02402/ 957733201 oder 0241/957734210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

(red/pol)