1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Drei Gewinner und eine sichere Zukunft

Stolberg : Drei Gewinner und eine sichere Zukunft

Denkwürdig, entscheidend, professionell, erfolgreich: Mit diesen Adjektiven würdigen die Sprecher der Gestaltungsmehrheit wie auch die Verwaltungsspitze das Verhandlungsergebnis des Geschäftsführers der Seniorenwohn- und Sozialzentrum Betriebsführungs GmbH mit der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) über die Pachtverlängerung für das Haus am Amselweg.

Immerhin hat Dr. Wolfgang Zimdars im Jubiläumsjahr den Grundstock dafür gelegt, dass die Modelleinrichtung erstmals nach 30 Jahren mit schwarzen Zahlen betrieben werden kann. Mit über zehn Milllionen Euro hat die Stadt das Haus in dieser Zeit bereits subventionieren müssen. „In durchaus schwierigen Verhandlungen ist es gelungen, die LEG zu finanziellen Zugeständnissen zu bewegen”, attestiert der Kämmerer.

Basis war der bereits im August vom Rat beschlossene Vertrag, der am Montag unterschrieben wurde. Kernpunkte sind eine Minderung der Miete um rund 140.000 Euro sowie die Übernahme der Unterhaltung und Instandsetzung durch die LEG, was zu einer Kosteneinsparung vom mindestens 100.000 Euro bedeutet. „Das macht knapp eine Viertelmillion Euro jährlich, die letztlich die Stadt spart”, bilanziert Dr. Zimdars. Außerdem spart die Stadt weitere 1,6 Millionen Euro, die die LEG aufgrund von Mängeln an dem Objekt eingefordert hatte und nun darauf verzichtet.