Stolberg: Die Förderanträge werden beim NVR bearbeitet

Stolberg : Die Förderanträge werden beim NVR bearbeitet

Erst in der vergangenen Woche erhielt der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) vom Land einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 46.281.457 Millionen Euro. Dieses Geld kann nun für den Neu- und Ausbau, sowie die Modernisierung oder Erneuerung der ÖPNV-Infrastruktur genutzt werden.

In der Kupferstadt sollen mit der EVS-Neubaustrecke nach Breinig und den Dfi-Anzeigen in Zukunft gleich zwei Projekte umgesetzt werden (wir berichteten). Doch wann fällt der Startschuss für die beiden Vorhaben? Ein genauer Zeitpunkt steht dafür noch nicht fest. Schließlich muss der NVR zuvor sein Okay geben.

Beide Förderanträge liegen dem NVR mittlerweile vor und befinden sich derzeit in der Bearbeitung, teilte die Pressestelle des NVR am Dienstag auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

(se)
Mehr von Aachener Nachrichten