Vereint zur Hilfe für Stolberger Kinder: Die elfte Schultaschen-Aktion ist angelaufen

Vereint zur Hilfe für Stolberger Kinder : Die elfte Schultaschen-Aktion ist angelaufen

Sie fragen nicht lange und weben zusammen ein Netzwerk der Hilfe: Stolberger Tafel, Interessengemeinschaft Büsbach, Deutsches Rotes Kreuz Stolberg, VR-Bank sowie Rathaus- und Hirsch-Apotheke schreiben zusammen erneute die „Schultaschen-Aktion“ aus.

Das Ziel der sozialen Gemeinschaftsinitiative: Zum Beginn des Schuljahres 2019/20, am 28. August, soll kein Kind aus der Kupferstadt ohne komplette Ausrüstung dastehen, Stifte und andere Utensilien inbegriffen.

„Wir in der Stolberger Tafel haben Kundennummern der Familien mit Schulanfängern. So können wir zielgerecht arbeiten und verhindern so, dass die gespendeten Materialien in die Hände Unberechtigter kommen. Zudem bleibt alles anonym, sodass niemand sich seiner Situation zu schämen braucht“, so Gisela Becker-Bonaventura, Vorsitzende der Stolberger Tafel, und ihr Stellvertreter Alfred Baltes.

„In den letzten Jahren konnten wir immer mehr Spendern danken“, freut sich Rosemarie Call von der IG Büsbach über die immer größer werdende Hilfsbereitschaft, die in der Kupferstadt auch weiterhin notwendig ist, um den Bedarf zu decken. Alle diejenigen, die nicht mit guterhaltenen Schulsachen wie Schultaschen, Heften, Stiften und anderen Materialien helfen können, werden gebeten, mit einer Geldspende zu helfen: Spendenkonto: DRK Stolberg / Projekt "Schulsachen" / IBAN: DE18 3916 2980 7322 1320 39 bei der VR-Bank (BIC: GENODED1WUR).

Mehr von Aachener Nachrichten