Stolberg: Daumen drücken für „Haste Tüün”

Stolberg: Daumen drücken für „Haste Tüün”

Alle Daumen drücken die Organisatoren von „Haste Tüün”: Sie hoffen auf schönes Wetter für Sonntag, 11. Oktober. An diesem Tag geht das Mundartfestival „Haste Tüün” in die zehnte Runde.

Die Mischung aus Livemusik in Stolberger Mundart in Kombination mit entspanntem Bummeln durch die Geschäfte in Oberstolberg kommt gut an bei den Stolbergern.

Das Mundartfestival mit dem Slogan „Haste Tüün: Mundart und mehr - ömmesönz!!!” geht einher mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Wieder wird das Veranstaltungspaket von der Gemeinschafts-Initiative Oberstolberg (Gio) in Kooperation mit dem Kaufhaus Victor organisiert.

Parallel zu „Haste Tüün” und verkaufsoffenem Sonntag findet der urige Kürbismarkt im Schatten der Burg statt, der bereits am Samstag eröffnet wird. Der Kürbismarkt ist die „Baustelle” der Gastwirtin Marita Matousek und ihrer Freundin Elfi Kuttler.

Bekannte und neue Gesichter

Die Bausteine von „Haste Tüün” sind Livemusik mit Lokalkolorit und Einkaufen an einem Sonntag ohne Stress. Bühnen säumen den Steinweg vor dem Kaufhaus Victor, an der Ecke zur Kortumstraße sowie zur Stielsgasse und zur Burgstraße.

„Es sind sowohl bekannte Gesichter dabei, als auch Gruppen, die das erste Mal bei „Haste Tüün” auftreten”, so Hatty Glasneck von der Gio zum Programm. Neu dabei sind „Die Mötz mit Musik nach Kölscher Art, „Volljass” mit Mundart aus der Eifel sowie „Jazzhouse” mit Evergreens. Fast schon als „Haus- und Hofbands” des Mundartfestivals gelten die Stolberger Gruppen „Karamba Männcher”, „Altstadtmusikanten” und „Inde Rebellen”.

Die Karnevalsgesellschaften aus Stolberg übernehmen die Bewirtung der Besucher, bieten Gegrilltes und Kuchen sowie Getränke zum Verkauf an. Ganz im Sinne von Stolbergs Tradition wird am Bierwagen der KG „Erste Großen” das neuaufgelegte „Ketsch” ausgeschenkt.

Parkhaus geöffnet

Die DLRG ist im Mundartfestival eingebunden. Die Retter zu Wasser haben ihren Infostand im Bereich des Möbelhauses Kaesmacher im Steinweg. Dazu gehört auch eine Cafeteria.

Startschuss zu „Haste Tüün” ist um 13.30 Uhr; Ende ist gegen 18 Uhr. Der verkaufsoffene Sonntag beginnt bereits um 13 Uhr und endet ebenfalls um 18 Uhr. Das Victor-Parkhaus an der Sonnentalstraße hat von 11.30 bis 19 Uhr geöffnet.

Mehr von Aachener Nachrichten