Angemerkt zum IHKo: Das kann nur der Anfang sein

Angemerkt zum IHKo : Das kann nur der Anfang sein

Besonders im Sozialen hat sich in den vergangenen zwölf Monaten in Stolberg eine Menge getan. Für Kinder und Familien in Ober-, Unterstolberg und Münsterbusch gibt es mehr Angebote.

Kochen und Schwimmen lernen sind da nur zwei Beispiele. Auch langzeitarbeitslose Menschen werden eingebunden. Der neue Pop-up-Store in der Sonnentalstraße ist das beste Praxisbeispiel dafür, wie weit die Projekte aus dem integrierten Handlungskonzept bisher umgesetzt wurden. Doch das kann nur der Anfang sein.

Wichtig ist, dass das IHKo, auch wenn es auf einen bestimmten Zeitraum festgelegt ist, auch danach weiter vorangetrieben wird. Dafür braucht es Ausdauer und einen langen Atem. Doch die ersten Erfolgserlebnisse dürften der beste Ansporn sein. Weiter so!

Mehr von Aachener Nachrichten