Christfestsingen, Schmiede und mehr

Kupferstädter Weihnachtstage: Zahlreiche Attraktionen wie Christfestsingen und Schmiedekünstler

Am Wochenende der Kupferstädter Weihnachtstage mit verkaufsoffenem Sonntag geht es heiß her. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn mehr als 30 internationale Schmiedekünstler werden am Kaiserplatz zum größten Weihnachtsschmieden in Nordrhein-Westfalen erwartet.

Doch dieses weitere Alleinstellungsmerkmal der Kupferstädter Weihnachtstage ist beileibe nicht alles, was das Wochenende bietet. Am Freitagabend wird um 17.45 Uhr wieder ein Fenster des größten Adventskalenders der Region mit Programm geöffnet, und um 19 Uhr präsentieren die Weihnachtselfen der City Starlights „Sandmännchens Traumstunde“ auf dem Kaiserplatz.

Das internationale Schmiedetreffen mit angeschlossenem Kunsthandwerkermarkt im Rathaus beginnt am Samstag, 8. Dezember, um 13 Uhr am Kaiserplatz. Bis 19 Uhr sind die Schmiede in Aktion, dann führen die City Starlights das Kupferstädter Weihnachtsmärchen „Spooky Christmas“ am Weihnachtstreff auf.

Burg und Altstadt locken derweil mit dem kleinen Weihnachtsmarkt der Fidele Zunfthäre am Burghaus ab 14 Uhr, dem Mode-Aktionswochenende der „Aachener Liebe“ in der Kemenate der Burg und dem Museum in der Torburg (je ab 15 Uhr), Weihnachten mit „H. und S.. Musik“ gibt es ab 18 Uhr auf dem unteren Burghof und das Konzert von „Xperience“ ab 20.30 Uhr im „Piano“.

Zudem ist von 16 bis 18 Uhr der Nikolaus auf den Weihnachtsmärkten Alter Markt und Burg unterwegs und wird auch dem Weihnachtstreff auf dem Kaiserplatz einen Besuch abstatten.

Weihnachtsbäckerei

Am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Dezember, beginnen Schmiedeweihnacht am Kaiserplatz und „Aachener Liebe“ in der Burg-Kemenate um 12 Uhr, und ab 13 Uhr öffnen die Geschäfte zeitgleich mit der Weihnachtsbäckerei bei Möbel Kaesmacher.

Weihnachtstreff, Burghaus, Museum in der Torburg und die Weihnachtsmärkte in der Altstadt laden ein, und mehrere besondere Programmpunkte ziehen die Besucher am verkaufsoffenen Sonntag an. Etwa die lebende Krippe um 16 Uhr auf dem unteren Burghof.

Zu dieser Zeit legen die Schmiede mit ihren Hämmern eine Pause ein. Aus gutem Grund, denn der Männergesangverein der Siedlergemeinschaft Donnerberg bittet ab 16 Uhr zum Weihnachtssingen auf den Kaiserplatz.

Damit alle Besucher gut mitsingen können, gibt die Stolberg Touristik Liederblätter aus, die anschließend mit nach Hause genommen werden dürfen. So sollen Weihnachtslieder wie „Alle Jahre wieder“, „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Lasst uns froh und munter sein“ aus möglichst vielen Kehlen erklingen.

Ab 18.15 Uhr schlagen dann die Kinderherzen höher, wenn die City Starlights die „Paw Patrol“ mit „Marshall und Chase“ auf die Bühne am Kaiserplatz bringen.

Mehr von Aachener Nachrichten