Konzert in Vicht: Boettcher und Boettcher lassen ihr Cello erklingen

Konzert in Vicht : Boettcher und Boettcher lassen ihr Cello erklingen

Boettcher und Boettcher machen Musik – und jeder spielt ein Instrument von Boettcher. Klingt nach Verwirrung, ist aber Wirklichkeit. Genauer: Wolfgang Boettcher aus Berlin und Wolfgang Boettcher aus Vicht gaben auf ihren Celli ein Klassik-Konzert in der dortigen Kirche.

Gebaut hatte die Instrumente der Local Hero der örtlichen Musikfans, der nicht nur Künstler, sondern akademisch profilierter Sprachwissenschaftler ist. Sein Gast aus der Hauptstadt hingegen steht bis heute im Dienst der Musik – erst als Solocellist der Berliner Philharmoniker unter Herbert von Karajan und dann als Professor an der Hochschule der Künste, darüber hinaus bis auf den heutigen Tag als Interpret von Rang und Namen.

Rund 120 Zuhörer wohnten dem vom Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Rudi Dreuw organisierten Konzert bei und folgten anschließend seiner Einladung zum Umtrunk ins Pfarrheim. Bevor es aber soweit kam, gaben es die beiden Cellisten – beide Instrumente waren original made in Vicht – ihrem Publikum reichlich.

So spielte Boettcher (Berlin) Bachs Suite für Cello solo Nr. 2 als sehr vitalen Beweis seiner Könnerschaft, mit sehr viel Kraft im Ausdruck, aber dabei leuchtend im Ausdruck. Zusammen mit seinem Namensvetter – beide Boettchers sind nicht mit dem jeweils anderen verwandt – verwandelte der Gast zudem die Variationen über ein Thema aus Händels Oper „Judas Makkabäus“ in ein sprudelndes Auf und Ab der Melodie, in eine Scharade aus Klängen.

Dass das Duo das Werk mit allen seinen hinein komponierten technischen Schwierigkeiten brillant meisterte: Was für eine Frage! Und eben jene Brillanz gilt auch für die Behendigkeit, mit denen die zwei Boettchers von einer Stilepoche zur anderen, vom frühen Barock bis hin zur Gegenwart hin und her wechselten. Für die Konzertdauer von rund anderthalb Stunden bot das siebte der „Vichter Klassik-Konzerte“ viele sehr differenzierte Eindrücke von den Möglichkeiten der Musik und der Arten, sie auf dem Cello hörbar zu machen.

Die Zuhörer dankten den Boettchers mehrfach mit starkem Beifall für eine reife Leistung, die ganz von der Persönlichkeit der Ausführenden und einer umfassenden Art von Kompetenz her lebte.

(chh)