1. Lokales
  2. Stolberg

Ausgabe von Schutzmaterialien: Bevölkerungsschutz hat alle Hände voll zu tun

Ausgabe von Schutzmaterialien : Bevölkerungsschutz hat alle Hände voll zu tun

Der Bevölkerungsschutz der Stadt Stolberg hat mit der Ausgabe der Schutzmaterialien an medizinische Einrichtungen und medizinisches Personal begonnen. Es gab viele Bedarfsmeldungen, sodass schon knapp 10.000 Masken an fast 100 Bedarfsträger ausgeben wurden.

Der Bedarf war so groß, dass die Ausgabe auf zwei Termine aufgeteilt werden musste, sodass am Dienstag, 21. April, nicht alle Bedarfsträger die komplette, zugesagte Schutzausrüstung erhalten konnten. Der Bevölkerungsschutz hat nochmal Ware nachgeordert. Diese ist auch schon da und wird jetzt wieder für medizinische Einrichtungen und Ärzte abgepackt und neu verteilt.

Wer heute nicht alles bekommen hat, wird Anfang der Woche für einen neuen Termin kontaktiert. Am Ende werden alle Bedarfsmeldungen erfüllt sein, versprechen die Verantwortlichen.

Möglich ist das, weil der Bevölkerungsschutz frühzeitig große Mengen Material bestellt hat. Bürgermeister Patrick Haas dankt den Mitarbeitern: „Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern des Bevölkerungsschutzes und des städtischen Rettungsdienstes herzlich bedanken. Diese Menschen arbeiten derzeit auf Hochtouren und leisten einen großartigen und unverzichtbaren Einsatz zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie.“

Die städtische Informationshotline 02402/13-777 steht auch am Wochenende jeweils von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung. Dort können eventuell noch offene Fragen vor allem zu den neuen Regelungen auch am Wochenende gestellt werden. Die aktualisierte Corona-Schutzverordnung steht aber auch im Download-Bereich der städtischen Homepage zur Verfügung.