Stolberg: Bei „Tour de Becquerel“ gegen Betrieb von Tihange und Doel protestieren

Stolberg : Bei „Tour de Becquerel“ gegen Betrieb von Tihange und Doel protestieren

Die Kernkraftwerke in Tihange und Doel mit ihren maroden Reaktoren sind unverändert das größte Umweltrisiko in unserer Region. Deshalb lädt der OV/KV Aachen auch erneut zur „Tour Becquerel“, einer Fahrraddemo, ein.

Die Sternfahrt startet am Sonntag, 8. Juli, gleichzeitig aus fünf Richtungen (Vaals, Herzogenrath, Baesweiler, Eifel und Eupen) nach Aachen und steht unter dem Motto „Wir fahren solange, bis der Schrottreaktor abgeschaltet wird!“ Die Stolberger Grüne starten mit Freunden, Familien und allen Interessierten um 12.15 Uhr am Stolberger Hauptbahnhof. Die Tour führt durch den Würselener Wald über Broichweiden. Ab Würselener Markt treffen sich die Teilnehmer mit den Radlern aus Baesweiler, Alsdorf und Würselen. Um 13.20 Uhr geht es weiter nach Aachen, wo die Fahrradfahrer gegen 14 Uhr am inneren Grabenring ankommen, um diesen dann, zusammen mit hoffentlich wieder

3500 Radfahrern (wie bei der Tour 2017), ein- bis zweimal zu umrunden. Gegen 15 Uhr wird es auf dem Aachener Marktplatz eine Kundgebeung mit internationalen Gästen geben. Jeder, der am Sonntag, 8. Juli, mitfahren möchte, ist um 12.15 Uhr am Startpunkt, Hauptbahnhof in Stolberg, willkommen. Weitere Informationen, Startpunkte und Zwischenstopps unter www.tihange-abschalten.eu und unter http://gruene-region-aachen.de/stolberg/wp/.

Mehr von Aachener Nachrichten