Stolberg: Auto prallt gegen Lkw: Schwer verletzten Fahrer aus Wrack geschnitten

Stolberg : Auto prallt gegen Lkw: Schwer verletzten Fahrer aus Wrack geschnitten

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelschlepper auf der Eschweilerstraße ist am Donnerstagmorgen ein Autofahrer in seinem Auto eingeklemmt worden. Der 45-jährige Mann erlitt schwere Verletzungen. Die Eschweilerstraße war für rund drei Stunden voll gesperrt.

Wie Feuerwehr und Polizei mitteilten, war der Stolberger kurz nach 7.30 Uhr auf der Eschweilerstraße stadtauswärts unterwegs gewesen, als er im Bereich zwischen Münsterbachstraße und Alte Velau kurz vor dem Kreisverkehr auf die Gegenfahrbahn geriet.

Sein Wagen prallte frontal mit dem entgegenkommenden schweren Lastwagen zusammen. Dessen Fahrer, ein 36-jähriger Mann aus Stolberg, hatte noch vergeblich eine Vollbremsung gemacht. Das Auto des 45-Jährigen wurde schwer beschädigt, der Fahrer eingeklemmt. Der Fahrer des Lastwagen blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den Schwerverletzten zunächst medizinisch, dann befreiten sie ihn mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Autowrack. Nach weiterer medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde der Schwerverletzte in ein Krankenhaus gebracht.

Die Eschweilerstraße blieb für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand hoher Schaden.

Im Einsatz war Rüstzug der Berufsfeuerwehr Stolberg sowie die Löschgruppen Atsch, Donnerberg und Stadtmitte, zwei Rettungswagen sowie der Notarzt.

Warum der Fahrer nach links von der Fahrbahn abkam, war am Donnerstag noch unklar. Das Verkehrskommissariat der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red/fw/pol)