Ausbildungsbörse für Schüler aus Eschweiler und Stolberg

„Was will ich einmal werden?“ : Ausbildungsbörse für Schüler und Unternehmen am 10. Mai

Schüler und Ausbildungsbetriebe zusammenbringen, das ist heutzutage eine nicht immer einfache Aufgabe. Immer mehr Städte unterstützen mittlerweile Schüler und Unternehmen darin, sich gegenseitig kennenzulernen. Auch Stolberg und Eschweiler sind dabei.

Die Frage: „Was möchtest du denn einmal werden“ ist wohl eine der schwierigsten, die sich jungen Menschen spätestens kurz vor dem lang ersehnten Schulabschluss stellen. Und selbst wenn das „Was“ klar beantwortet werden kann, ruft das „Wo“ häufig Fragezeichen hervor. Die Kupferstadt Stolberg und ihre Nachbarstadt Eschweiler bieten Schülern sowie Ausbildungsbetrieben der Region auch in diesem Jahr wieder eine praktische Hilfestellung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Nachwuchskräften.

Bei der diesjährigen Ausbildungsbörse am Freitag, 10. Mai, in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr im Berufskolleg Stolberg, (Am Obersteinfeld 8, Stolberg) können sich interessierte Azubis der Zukunft über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei örtlichen Bildungseinrichtungen und Ausbildungsbetrieben aus der Region informieren und im persönlichen Gespräch mit Ausbildern und Auszubildenden einen Einblick in die Berufspraxis bekommen.

Die Auswahl ist riesig: Alleine in der Region Stolberg und Eschweiler werden jährlich rund 600 spannende und zukunftsorientierte Ausbildungsplätze angeboten. Gleich zwei berufsqualifizierende Abschlüsse auf einmal ermöglicht das „Duale Studium“, in welchem Theorie und Praxisinhaltlich miteinander verknüpft werden.

Regionale Hochschulen geben während der Ausbildungsbörse nähere Informationen zu Ablauf, Inhalten und Anforderungen des dualen Studiums, so erhalten auch Abiturienten nützliche Informationen über Weiterbildungsangebote und Studiengänge.

Mehr von Aachener Nachrichten