1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Auf dem Schlangenberg gefällte Kiefern werden gewinnbringend verwertet

Stolberg : Auf dem Schlangenberg gefällte Kiefern werden gewinnbringend verwertet

Er hat Platz gemacht, damit die weltweit einzigartige Galmeiflora überleben und sich entwickeln kann: Der Kiefernbestand auf dem Schlangenberg ist nebst seinem Unterholz gefällt worden. Auf rund 40 Hektar erhält das europaweit anerkannte Naturschutzgebiet sein altes, parkähnliches Aussehen zurück, das über Jahrhunderte durch eine Magerrasenflora geprägt war.

gudfruAn rde ithlnücar eevnnhdnaor aSshlgetarnetblmcuewl sed nBdose aht cshi rtdo iene neteels nud emtitewlrlei vmo Aebesstrun btroedh,e ipaitzersseiel neslgsefazthcneafPll dnu dre ctnependhrense unaFa litt.eeckwn Dei in red eetuPzeßinr sal uptzzlnfeanN i,üegetfrnhen nhitc ehhienmcsi eineKfr etatnh scih wänedhr erd vngaerennge scseh haerzthenJ so etiinvsn ,eugetisrtbae sads ies erd mreGaiaollf end Lneeabsrmu imna.ehS ndsi bis uaf weinge ,nenlsI ied ssebiilpeiswee rrheetHnblüö tnuzne, llt.fegä eDi ilrsdenltui unantrzeb äemmtS hat edr etSlbgrreo Frsreöt ni rsetre Lneii ruz lgresHnetul vno l-aPnOteBSt var.tkufe brAe hcua rüf das wgvzeertei eskwrtA dnu edn bcaramSahugl tah ehoT ecPeklr eien ealeiumhnqenEl für ads admero dtksäcltSea Siefdnn.eueg wreend srthdgceerde dun zur ronstgerVmu ni nkoealtkfrewHrz .eteietzsng dSni edi mäemSt hfaareegnb nud ied rrebeeÜst rde rlzotHeen si,egtbiet wird sad eGndleä des scbgenglhrSaen chno uthml,gec imadt hcis ied teselne eltPfwzennla une cnnwtkeeil .nsDnaak onv erd cwhFelat orßger auehtnBgc etceshekgn prkrnetejasuuegotrRni tha niee os reitcoähghak gtdunu,eBe sasd emd oÖno-Ktok rde tSdat 7,1 enMnioill Petnku mi rWet onv twae nemei orEu ugt hngecebreis wen.erd