Stolberg: Auf das wehrlose Opfer eingetreten

Stolberg: Auf das wehrlose Opfer eingetreten

In der Dürener Fußgängerzone ist am Dienstagnachmittag ein Stolberger verletzt worden.

Nach Angaben der beiden Geschädigten, bei denen es sich um eine 17-jährige Dürenerin und einen 16-jährigen Jungen aus der Kupferstadt handelt, wurde die junge Frau gegen 16.50 Uhr auf der Wirtelstraße von einem 19-Jährigen aus Kreuzau angespuckt.

Als der 16-Jährige helfen wollte, griffen ihn der Kreuzauer und ein 17 Jahre alter Auszubildender aus Düren an. Nach mehreren Faustschlägen ging der Stolberger schließlich zu Boden, wo er anschließend zusätzlich mit mehreren Fußtritten in die Magengegend traktiert wurde.

Anschließend flüchteten die beiden Angreifer. Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen die namentlich bekannten Täter eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten