Konzert auf der Burg: Arien, Duette und Terzette im Rittersaal

Konzert auf der Burg : Arien, Duette und Terzette im Rittersaal

Bekannte Lieder und Arien, in deren Mittelpunkt Menschen stehen, die heute als Sinti und Roma bezeichnet werden, früher jedoch (musikliebende) Zigeuner genannt wurden, erklingen am Samstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr im Rittersaal der Burg.

Die Zigeunermusik kann so unterschiedlich sein, wie die Lebens- und Kulturräume der verschiedenen Roma-Gruppen unterschiedlich sind. Stets sind sie beeinflusst von den verschiedenen Musikformen. So bietet auch das Konzert dem Publikum unterschiedliche Musikstücke.

Das Konzert beginnt zunächst mit Schumanns „Zigeunerleben“ und Brahms „Zigeunerliedern“. Arien aus „Carmen“ und „Rusalka“, Duette und Terzette aus dem „Zigeunerbaron“, aus „Gräfin Mariza“ und „Land des Lächelns“ folgen, wobei das „Wolgalied“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ natürlich nicht fehlen werden.

Die Ausführenden sind Alexandra Bernd (Sopran), die schon mehrmals bei Liederabenden in Stolberg begeistern konnte, ebenso wie Anita May (Alt) und Josef Otten (Bass), den man in Stolberg ja nicht als Sänger, Dirigent und Komponist vorstellen muss.

 Neu dabei ist Tobias Richartz , ein junger Tenor aus Aachen. Begleitet werden die Sänger von Klaus Weiß am Flügel.

Mehr von Aachener Nachrichten