1. Lokales
  2. Stolberg

Rauchentwicklung: Arbeiter vom Dach einer Pension gerettet

Rauchentwicklung : Arbeiter vom Dach einer Pension gerettet

Am Samstag kam es in einer Schevenhüttener Pension zu einer starken Rauchentwicklung. Niemand wurde verletzt.

Um 9.42 Uhr sei am Samstag die Alarmierung zu einem Brand in einer Pension in Schevenhütte bei der Feuerwehr eingegangen, erklärte Feuerwehrsprecher Michael Konrads. Da Gefahr für Menschenleben bestand, rückten die Löschgruppen Gressenich, Werth, Mausbach, Vicht, Zweifall und der Löschzug der Feuerwache an.

Vor Ort an der Nideggener Straße war bereits eine starke Rauchentwicklung zu sehen. 13 Personen hatten sich auf ein Flachdach des mehrgeschossigen Hauses gerettet, von dem aus die Feuerwehr sie in Sicherheit brachte.

Schlafend gefunden

Eine Person musste von Kräften und Atemschutz aus dem komplett verrauchten Gebäude gerettet werden Der Mann wurde schlafend in seinem Zimmer gefunden. Die Personen wurden vor Ort von Rettungskräften betreut. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr konnte den Brand, der sich von einem Bett im ersten Obergeschoss aus ausbreitete, am Morgen erfolgreich löschen und übergab die Einsatzstelle der Polizei, die die Ermittlungen zur Ursache einleitete. Zudem wurde eine Decke im Haus abgestützt, um das Gebäude zu stabilisieren. Die anschließende Brandwache war gegen 14 Uhr beendet.

Nach ersten Informationen unserer Zeitung wird die Pension hauptsächlich von Leiharbeitern und Monteuren genutzt. Sie müssen nun andernorts untergebracht werden, bestätigte Konrads.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brand in Schevenhüttener Pension

(red)