Adventssägen in Stolberg-Zweifall: Tradition bleibt Tradition

Adventssägen : Tradition bleibt Tradition

Im Museumssägewerk Zweifall steht am ersten Adventssonntag, 1. Dezember, wieder das „Adventssägen“ auf dem Programm

Zwischen 11 und 17 Uhr wird wieder Selbstgebasteltes für die Weihnachtszeit angeboten. Die Vorbereitungen bei den ehrenamtlich Mitwirkenden laufen.

Zentrale Attraktivität ist natürlich die Vorführung mit dem über 80-jährigen Sägegatter, das zwischendurch immer wieder in Aktion treten wird. Sein Rattern gepaart mit dem Duft von frischem eingeschnittenen Holz schaffen im vorweihnachtlich geschmückten Museum eine besondere Atmosphäre.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder gesorgt. Schmuckgrün, Wurstwaren von heimischen Wildarten und auch ein Angebot zweier Drechsler aus der Region runden das kleine Angebot ab.

Da das Parkplatzangebot am Forsthaus und am Solchbachtal sehr knapp ist, sollte man den Besuch von Zweifall aus eventuell mit einem Spaziergang verbinden oder die Busverbindung mit der AVV- Linie 8 nutzen, deren Endstation am Forsthaus liegt.

Mehr von Aachener Nachrichten