Stolberg: 16 Teams spielen um EVS-Cup

Stolberg: 16 Teams spielen um EVS-Cup

Er markiert den Schlussstrich unter den Stolberger Sommerturnieren und ist zugleich auch der letzte Härtetest der Clubs vor einer langen, anstrengenden Saison. Mehr noch: Läuft alles nach Plan, ist es wohl das letzte Mal, dass die Besucher des EVS-Cups die Rasensportanlage auf Schützheide in dieser Form zu Gesicht bekommen werden.

Denn schon im nächsten Jahr will der Sportverein die Mannschaften und Gäste auf seiner erweiterten und modernisierten Anlage empfangen. Noch aber heißt es: Alles beim Alten, was auch für die Teilnehmerzahl und das Turniersystem gilt. So gehen, wie in den Vorjahren, 16 renommierte Mannschaften aus der Region, darunter ein Mittelrheinligist, drei Landes- und zwei Bezirksligisten an den Start, die zunächst in vier Vorrundengruppen um die begehrten Viertelfinalplätze kämpfen.

Der Anpfiff zur 14. Auflage des EVS-Cups ertönt am Freitag, 1. August, 18 Uhr, in der Gruppe A. Dort kämpfen Arminia Eilendorf, Concordia Oidtweiler, RW Eynatten und Gastgeber SV Breinig um den Einzug ins Viertelfinale. Am Samstag, 2. August,folgen von 14 bis 18 Uhr die Partien der Gruppe B zwischen Borussia Brand, TV Konzen, FC Stolberg und Vorjahressieger SV Eilendorf.

In der Gruppe C trifft Breinigs Zweitvertretung, die in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht hat, neben Mittelrheinliga-Aufsteiger Hertha Walheim auf zwei neue Ligakonkurrenten: den VfR Forst und den FC Roetgen.

Gleich zwei Stolberger Teams messen sich in der Gruppe D, die ihre Spiele am Montag, 4. August, zwischen 18 und 22 Uhr austrägt. Im Duell des Landesligisten VfL Vichttal mit dem A-Ligisten SG Stolberg kommt es dann zu einer Neuauflage des Stadtmeisterschaftsendspiels. Die beiden Lokalmatadore treffen außerdem auf Rhenania Würselen und JSV Baesweiler.

Mit den ersten beiden Viertelfinals beginnt am Dienstag, 5. August, die K.o.-Phase des Traditionsturniers. Am Mittwoch, 6. August, werden die beiden letzten Halbfinalisten ermittelt. Ohne Verschnaufpause geht es am Donnerstag, 7. August, mit der Runde der besten Vier weiter.

Zwei Tage später steigt dann der große Finaltag, der mit einer Fußballparty nach dem Abpfiff auf Schützheide in die Verlängerung geht. Nicht auf dem Rasen, sondern auf der Bühne steht dann das Geschehen auf der Schützheide im Mittelpunkt: Sänger und Gitarrist Carlos, der wohl für alle Gäste — Sieger, Verlierer und Fans — etwas passendes im Repertoire haben wird.

Mehr von Aachener Nachrichten