Stolberg-Büsbach: „100 x gecovert“: Mäzen sichert sich die Ausstellungsrechte

Stolberg-Büsbach: „100 x gecovert“: Mäzen sichert sich die Ausstellungsrechte

Das Ausstellungsprojekt „100 x gecovert“ des Künstlers Hartmut Ritzerfeld im Europäischen Kunsthof in Büsbach findet großen Anklang. Aus diesem Grunde haben sich der Maler und seine Galeristin Angelika Kühnen entschlossen, die Ausstellung um einen Monat bis Freitag, 31. Januar zu verlängern.

„100 x gecovert“ zeigt das breite malerische Spektrum des Beuys-Meisterschülers Ritzerfeld. Von der Zeichnung über Stillleben und Porträts bis hin zu den typischen Atomköpfen hat der Künstler ein umfangreiches 100-teiliges Werk geschaffen. Das Format dieser Bilder ist durch die Größe eine Schallplattencovers, 30 Mal 30 Zentimeter, vorgegeben.

Die alten Langspielplatten hat Hacky Ritzerfeld noch von seiner Mutter und teilweise von Freunden erhalten. Für alle Sammler und Kunstfreunde ist dies eine einmalige Gelegenheit, sich eine aussagekräftige Sammlung im wirklich kleinen Format zuzulegen.

Eine Erweiterung des Projekts ist für den Verlauf dieses Jahres angedacht. Coverbilder des Künstlers werden dann auf eine Ausstellungsreise gehen.

Ein Mäzen hat sich die alleinigen Ausstellungsrechte für zunächst drei Jahre gesichert und will diese besondere Sammlung als Ganzes erhalten. Bis Ende Januar haben Kunstfreunde noch Zeit, ein Teil dieses Gesamtprojektes zu werden.

Die Ausstellung „100 x gecovert“ ist noch bis 31. Januar jeden Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr sowie nach individueller Absprache zu sehen: im Kunsthof an der Hostetstraße 54 in Büsbach. Kontakt: Telefon 30646 und Telefon0173/ 5953610.

Mehr von Aachener Nachrichten