Alsdorf: Zimmerbrand: Teenager und Vater erleiden Rauchvergiftung

Alsdorf: Zimmerbrand: Teenager und Vater erleiden Rauchvergiftung

Durch einen Zimmerbrand in einem Wohnhaus in Kellersberg haben in der Nacht zum Dienstag ein Teenager und sein Vater schwere Rauchvergiftungen erlitten. Beide mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Um 1.34 Uhr brach der Brand im 2. Obergeschoss eines Wohngebäudes in der Leostraße aus. Als die ersten Feuerkräfte eintrafen, hatten alle Bewohner des Hauses das Gebäude bereits verlassen. Ein Jugendlicher und sein 38-jähriger Vater erlitten dabei allerdings schwere Rauchvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Einsatz bis tief in die Nacht: Bei einem Zimmerbrand in Alsdorf-Kellersberg erlitten ein Jugendlicher und sein Vater eine schwere Rauchvergiftung. Fotos: Feuerwehr Alsdorf

Durch die große Hitzestauung in den Dachschrägen sowie die starke Brandausbreitung war ein Eindringen in den Brandraum nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Zwei Feuerwehrleute erlitten bei dem Einsatz Verletzungen und mussten ebenfalls zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Für die geretteten Bewohner wurde eine Notunterbringung durch die Stadtbereitschaft eingerichtet. Insgesamt waren 27 der haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrleute bis etwa 3.40 Uhr in den Einsatz eingebunden, während aktuell noch eine Brandsicherheitswache vor Ort besteht.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten