Herzogenrath: „Zeitenwende“ mit Comedy, Rock und Celtic Folk

Herzogenrath : „Zeitenwende“ mit Comedy, Rock und Celtic Folk

Ein fester Bestandteil der Herzogenrather Kulturszene ist die „Zeitenwende“, seit einem Jahrzehnt Garant für feine Unterhaltung am letzten Oktoberwochenende. Das Kulturamt der Stadt Herzogenrath, Burg Rode, Klösterchen und der Streiffelder Hof präsentieren die beliebte Shuttle-Tour am Samstag, 28. Oktober.

Im Streiffelder Hof gibt es von 19 bis 20.30 Uhr „Thekentratsch“. In dieser Comedy-Show erfährt man alles über die Horrormutter, wie man sich durchs Leben harzt ohne kleben zu bleiben und trotz exzellenter Kenntnis der Grammatik ein Leben im Konjunktiv führt sowie Antort auf die Frage: Warum hat die Becker bei jedem Friseur im Umkreis von 30 Kilometern Hausverbot? Es werden die tiefsten familiären Geheimnisse zweier Urgewächse aus dem Ruhepott erörtert.

Im Klösterchen, Dahlemer Straße 28, treten von 20.45 bis 22.45 Uhr Anna Coogan and Willie B auf. Anna Coogans Songwriting wurzelt in der amerikanischen Folktradition. Ihre Lieder erzählen von der Seefahrt und von Grubenunglücken, spiegeln aber auch aktuelle politische Erfahrungen.

Sie greift Rock-Einflüsse auf und gibt ihrer Musik eine sphärische Note. Willie B schafft mit Schlagzeug und Basspedal gleichzeitig Basslinien, Grooves und perkussive Klangmalereien. Das Duo inszeniert einen spannungsreichen Mix aus Rock-, Folk- und theatralischen Opernelementen.

Auf Burg Rode, Burgstraße 5, ist von 23 bis 0.30 Uhr die Gruppe „Needle & Sword“ zu erleben. Sie stellt in ihrem aktuellen Programm Songs, Jigs & Reels, Flings, Waltzes, Strathspeys, Slow-Airs und vieles mehr aus den keltischen Regionen der Welt — Schottland, Irland, Nova Scotia, French-Canada, Bretagne und Spanien — aber auch Musik aus dem Balkan und Skandinavien in den Mittelpunkt des Programms.

Das Trio mit Thomas Jakob Schneider (Cittern, Tin-Whistles, Vocals, Celtic Guitar), Jessica Hardenberger an der keltischen Harfe und Paul Jorissen (Button-Accordions, Bodhrán) verschmelzt Altes und Neues, traditionell überliefertes und neu komponiertes Liedgut zu dem, was gemeinhin Celtic Folk genannt wird.

Es wird ein Kombiticket (Vorverkauf 19 Euro, Abendkasse 25 Euro) für alle Veranstaltungen der „Zeitenwende“ (inklusive Shuttle) im Vorverkauf und jeweils Einzeltickets an der Abendkasse angeboten (9 Euro, ohne Shuttle).

Der Kartenverkauf findet statt in den Buchhandlungen Katterbach, an der Infothek im Rathaus und bei „Grenzenlos“ (Kleikstraße). Reservierungen können telefonisch unter Telefon 02406/83312 oder per E-Mail an Nadine.Schwartz@Herzogenrath.de getätigt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten