Würselen: Hans Brings wird neuer Jugendamtsleiter

Hans Brings wird neuer Jugendamtsleiter : Von Burg Wilhelmstein zurück ins Rathaus

Hans Brings wird neuer Leiter des Würselener Fachdienstes Jugend, Schule, Sport und Kultur. Das hat der Hauptausschuss am Dienstagabend in nicht öffentlicher Sitzung einstimmig entschieden.

Entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigte am Donnerstag Stadtsprecher und Hauptamtsleiter Bernd Schaffrath. Brings tritt damit die Nachfolge von Herbert Zierden an, der bereits in den Ruhestand verabschiedet worden ist, und übernimmt den mit 165 Mitarbeitern größten Fachdienst im Rathaus.

In der Stadtverwaltung sind dieses Jahr mehrere Führungspositionen neu zu besetzen, was keine leichte Aufgabe ist. Während der Verwaltungsvorstand froh darüber sein dürfte, die Geschicke des Fachdienstes 3.3 nunmehr in neue Hände legen zu können, tut sich allerdings bei der Stadtentwicklungsgesellschaft Würselen (SEW) eine große neue Lücke auf. Ebenda ist Hans Brings nämlich aktuell noch als Kulturmanager tätig und für die Freilichtbühne Burg Wilhelmstein verantwortlich.

Programm steht zu 85 Prozent

„Die neue Aufgabe reizt mich enorm, ich freue mich darauf und bin guter Dinge“, erklärte Brings am Donnerstag. Die verbleibenden Monate bei der SEW wolle er nutzen, die laufende Saison abzuschließen und die Übergabe an seinen Nachfolger vorzubereiten. Wer das sein könnte, ist noch unklar. Das Programm für die kommende Saison stehe „zu 85 Prozent“, so Brings weiter, unter anderem lägen Zusagen von Alain Frei, Knacki Deuser, Rymden, Herbert Pixner Projekt, Christoph Siebers, Götz Alsmann, dem Esbjörn Svensson Trio, Nighthawks, den Höhnern, Frau Höpker und Manfred Leuchter vor, der sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiern werde.

Viele Fragen um die SEW

Die Frage, wie es personell bei der SEW weitergeht, ist derweil ebenso offen wie spannend. Denn neben Hans Brings wird auch Geschäftsführer Manfred Zitzen, der eigentlich ohnehin schon pensioniert ist, aber noch eine „Ehrenrunde“ dreht, bald endgültig von Bord gehen.

Hans Brings ist im Würselener Rathaus nicht nur durch die Tätigkeit für die Burg Wilhelmstein gut bekannt.  Er begann dort 1986 seine berufliche Laufbahn – und zwar im Jugendamt. Später war er leitend in der Kindergartenbeitragsabteilung tätig. Ab 2003 brachte Brings sich zunächst im Rahmen einer Nebentätigkeit auf Wilhelmstein ein. 2015 wechselte er komplett zur SEW, übernahm auf Wilhelmstein das Ruder als Nachfolger von Ulrich Pesch und genießt heute weit über die Stadtgrenzen hinaus einen vorzüglichen Ruf in der Kultur- und Musikszene.

Wann genau nunmehr der Wechsel zurück an den Morlaixplatz ansteht, ist noch offen, als mögliches Datum steht der 1. November im Raum.

Mehr von Aachener Nachrichten