Würselen: DJK Armada Euchen stellt sich neu auf

Versammlung im Vereinsheim : DJK Armada Euchen stellt sich neu auf

Die DJK Armada Euchen-Würselen stellt sich neu auf: Auf der Versammlung im Vereinsheim an der Paulinenstraße wählten die Mitglieder Frank Meiners zum neuen Vorsitzenden.

Der bisherige Vorsitzende Kornel Gülpen hieß die Mitglieder herzlich willkommen. Den Geschäftsberichten der Abteilungen Taekwondo, Leichtathletik und Fußball war zu entnehmen, dass das vergangene Jahr durch zwei außergewöhnliche Ereignisse gekennzeichnet war. Zum einen konnten viele Geschäftsvorgänge im ersten Halbjahr durch eine schwere Erkrankung des Hauptgeschäftsführers nicht in der üblichen Art erledigt werden. Zum anderen hatten die Fußballer mehrheitlich beschlossen, zum Jahresende 2018 die DJK Armada Euchen-Würselen zu verlassen und zum FC Rhenania Würselen zu wechseln. Aus diesem Grund stellte die Fußballabteilung zum 31. Dezember 2018 ihre geschäftliche Tätigkeit ein.

Für die organisatorische Gliederung der DJK Armada Euchen-Würselen nach dem Ausscheiden der Fußballabteilung wurden in einem gesonderten Tagesordnungspunkt mehrere Modelle diskutiert. Man einigte sich schließlich darauf, die augenblickliche Organisationsstruktur für ein weiteres Jahr beizubehalten und im Laufe des Jahres dieses Thema erneut zu diskutieren.

„Somit war auch für eine Änderung der Satzung im Augenblick keine Veranlassung mehr gegeben“, resümiert Hausgeschäftsführer Friedhelm Pongs.

Für die Wahlen zum Vorstand standen sowohl der bisherige 1. Vorsitzende, Kornel Gülpen, als auch sein 1. Stellvertreter, Uli Fischer, nicht mehr zur Verfügung. Unter der Wahlleitung von Jens Poqué wurde Frank Meiners, der Abteilungsleiter der Leichtathletik, zum neuen 1. Vorsitzenden der DJK Armada Euchen-Würselen gewählt. Das Amt des 1. stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt Ralf Stumm. Hauptgeschäftsführer Friedhelm Pongs und Hauptkassenwart Thomas Emundts wurden wiedergewählt. Die von den Abteilungen gewählten Abteilungsvorstände wurden anschließend bestätigt. Kassenprüfer sind Artur Enkirch und Olaf Kreutz.

(ro)
Mehr von Aachener Nachrichten