Würselen: An Kringshäuschen entstehen 36 Wohnungen

Kringshäuschen : Gebäude mit 36 Wohnungen geplant

Wird in Würselen über die Verdichtung der Innenstadt und die Schaffung von Wohnraum gesprochen, ist das Singer-Gelände das bedeutendste Projekt. Mehr als 40 Wohnungen soll das größte Gebäude dort nach Willen des Investors bekommen.

Das ist eine ziemlich stattliche Hausnummer, und entsprechend viel Zeit nimmt die Politik sich für ihre Entscheidung.

Was die Zahl der Wohnungen betrifft, wird das Gebäude, das an der Ecke Aachener Straße/Morsbacher Straße direkt gegenüber vom Parkhotel entstehen soll, von vergleichbarer Dimension sein. Dort war im Februar das altehrwürdige, aber auch reichlich verfallene Kringshäuschen abgerissen worden, ohne dass Pläne für die weitere Nutzung des Areals publik wurden.

Wie die Stadt Würselen nun auf Nachfrage mitteilte, plant der Investor dort ein Mehrfamilienhaus mit 36 Wohneinheiten. Zum Gebäude, das inklusive Dachgeschoss fünf Stockwerke beziehungsweise gut 15 Meter hoch werden soll, werden eine Tiefgarage mit 15 Stellplätzen und 15 weitere Stellplätze im Freien gehören. Einen Termin für den Baubeginn gibt es noch nicht.

Weiteres Projekt

Nach Kringshäuschen ist zuletzt auch eine weitere einstmals gastronomisch genutzte Immobilie aus dem Stadtbild verschwunden: Das Gebäude in der Kirchenstraße in Bardenberg, das lange Jahre die Gaststätte „Zum Holländer“ beherbergte, ist abgerissen worden. Die Pläne für diesen Standort sind deutlich überschaubarer als für den Standort Kringshäuschen. Laut Stadtverwaltung soll ein Wohngebäude mit sechs Wohnungen entstehen.

(jpm)
Mehr von Aachener Nachrichten