Verein Wir in Würselen zieht Bilanz

„Wir in Würselen“ : Gerechtigkeit und Chancengleichheit sind das Ziel

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins „Wir in Würselen“ hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Brigitte Seidel, bisherige Schatzmeisterin wurde einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Der Verein „Wir in Würselen“ engagiert sich seit dreizehn Jahren in verschiedenen Projekten gegen Kinderarmut und übt so Solidarität mit den bedürftigen Kindern in der Stadt. Gerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Kinder in Würselen sind die Zielsetzung.

Das vergangene Vereinsjahr war dank der Unterstützung von Mitgliedern und Sponsoren aus Würselen ein gutes Jahr für „Wir in Würselen“, denn alle Aktionen und Projekte des Vereins konnten realisiert und alle Spendenanfragen unterstützt werden.

Eine jährliche Aktion ist die Übernahme der Kosten für Schwimmkurse zur Seepferdchen-Prüfung von 25 Dritt- und Viertklässlern aller Würselener Grundschulen. Regelmäßig führt der Verein die Aktion „Gesunde Pause“ in Würselener Grundschulen durch. Für alle Kinder gibt es Obst- und Gemüsesticks, gesunde Rohkost zum Sattessen. Auch ein Kochkurs mit rund zehn Grundschulkindern wird seit Jahren finanziert. Es wird durch Spenden gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen der Stadt gemeinsam am Essenstisch in den Offenen Ganztagsschulen sitzen und Gemeinschaft erleben.

Der Verein stellt sicher, dass kein Kind in Grund- und weiter führenden Schulen ohne warme Mahlzeit den Tag verbringen muss, indem er den Elternbeitrag übernimmt. Zusätzlich unterstützt „Wir in Würselen“ über 100 Kinder und Jugendliche durch gezielten Förderunterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch, in Zusammenarbeit mit dem Studienkreis Würselen. Es sollte nicht sein, dass eine gute schulische Bildung und deren Förderung durch notwendige Nachhilfe am Geldbeutel der Eltern scheitert.

Ebenso werden jährlich Schulbuchgutscheine verteilt, die den Schulbuch-Elternanteil decken, an bedürftige Würselener Kinder und Jugendliche - Erstklässler und Fünftklässler der weiterführenden Schulen - sowie Schulranzen mit Schulmaterial für Erstklässler. Deutschförderung für Kinder mit nicht deutschsprachiger Herkunftssprache ist ein weiteres wichtiges Projekt des Vereins, der die Kosten für Lehrmaterial und Lehrerhonorare übernimmt. Kosten für Ferienspiele und benötigtes Spielmaterial in Grundschulen wurden übernommen und weitere wichtige Einzelhilfen unbürokratisch getätigt.

Der neugewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende und Vertreterin für Öffentlichkeitsarbeit ist Brigitte Seidel, die seit Vereinsgründung als Schatzmeisterin für den Verein tätig war. Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Bernd Wenn, der bisher den Vereinsvorsitz innehatte, als Geschäftsführerin wurde Barbara Friedrich wiedergewählt, zum Schatzmeister wurde der bisherige Beisitzer Norbert Eschweiler gewählt, die Beisitzer sind Eva-Maria Voigt Küppers, Martina Schillings-Dumke, Ulf Dreßen und Eva-Maria Pütz. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig, ohne Gegenkandidaten gewählt und nahmen die Wahl an.

Wer die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins für Kinder und Jugendliche in Würselen unterstützen möchte, wendet sich an Brigitte Seidel, Tel: 02405-9540, brigitte-seidel@gmx.de. Die Mitgliedschaft kostet zwölf Euro pro Jahr; Spendenkonten des Vereins: Sparkasse Aachen IBAN DE59 3905 0000 1071 6550 37 oder VR-Bank IBAN DE95 3916 2980 0117 9000 10.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten