Baesweiler/Alsdorf: Wilde Flucht vor Polizei: Crash-Fahrer zertrümmert vier Autos

Baesweiler/Alsdorf : Wilde Flucht vor Polizei: Crash-Fahrer zertrümmert vier Autos

Ein Autofahrer hat am Donnerstag in Alsdorf Vollgas gegeben, als ihn eine Polizeistreife kontrollieren wollte. Bei der Flucht rammte der Mann mit seinem Auto gleich drei weitere Wagen. Als sein Fluchtfahrzeug schließlich stehen blieb, gelang ihm zunächst die Flucht. Die Polizei hat aber bereits einen Verdacht, um wen es sich gehandelt haben könnte.

Weil er mit dem Handy am Steuer telefoniert hatte, wollte die Streifenwagenbesatzung den Mann in Alsdorf auf dem Kurt-Koblitz-Ring in Höhe der Luisenstraße gegen 11 Uhr anhalten. Der Autofahrer hielt auch zunächst am Fahrbahnrand an, gab dann aber Gas, als der Streifenwagen stoppte. Mit hoher Geschwindigkeit raste der Fahrer über die Bundesstraße 57 in Richtung Baesweiler. „Im Abstand dahinter die Polizei, die zwischenzeitlich Verstärkung angefordert hatte“, so Polizeisprecher Paul Kemen.

Der Flüchtige rammte mit seinem BMW im Kreisverkehr einen anderen Wagen. Dessen Fahrerin blieb unverletzt. Beim Abbiegen in die Kapellenstraße verlor der Fahrer wegen der hohen Geschwindigkeit die Gewalt über den Wagen. Der schleuderte in einen Gartenzaun, gegen einen Stromkasten und prallte gegen zwei geparkte Autos. Dennoch fuhr der Mann weiter.

In Höhe des Kirchwinkels streikte der Fluchtwagen schließlich. Der Unfallfahrer sprang aus dem Auto und flüchtete zu Fuß weiter. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung verlor sich die Spur wenig später.

Hintergrund für die wilde Flucht vor der Polizei scheint nach deren Angaben zu sein, dass mit dem sichergestellten BMW etwas nicht in Ordnung ist.

So stimmten die Kennzeichen des Wagens mit der Zulassung nicht überein. Papiere, die im Wagen gefunden wurden, deuten auf eine Person hin, die der Polizei nicht unbekannt ist.

Drei der vier zerstörten Autos erlitten Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Während der Fahndung und der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Aachener Straße und der Kapellenstraße zu Verkehrsbehinderungen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten