Konkurrenz um Luftrettung: Wie lange fliegt der ADAC-Hubschrauber noch?

Konkurrenz um Luftrettung : Wie lange fliegt der ADAC-Hubschrauber noch?

Mehrere Organisationen bewerben sich darum, künftig die Luftrettung für unsere Region vom Standort Merzbrück aus zu leisten. Das teilte die Städteregion Aachen auf Anfrage mit.

Die Luftrettung ist von der Städteregion für die Zeit vom Januar 2021 bis Ende 2030 – also für zehn Jahre – neu ausgeschrieben worden. Derzeit läuft das Bewerbungsverfahren.

In den vergangenen 22 Jahren war der ADAC-Hubschrauber „Christoph Europa 1“ im Dreiländereck im Einsatz. Von 1974 bis 1998 hatte die Bundeswehr die Aufgabe geleistet.

Der derzeit gültige Rettungsdienstplan der Städteregion Aachen sieht vor, dass der Rettungshubschrauber täglich von Sonnenauf- bis -untergang einsatzbereit vorzuhalten ist. Nach Informationen des Branchendienstes rth.info plant das NRW-Gesundheitsministeriums aber einen 24-Stunden-Betrieb für einige Rettungshubschrauber im Land. Auf eine solche Leistungserweiterung müssten sich die Bewerber also einstellen.

Details zu der Ausschreibung und den Bewerbern möchte die Städteregion erst nach der Submission Anfang Oktober bekanntgeben.

(cs)