Alsdorf: Widerstand gegen Schulschließung geht weiter

Alsdorf: Widerstand gegen Schulschließung geht weiter

Nach dem Mehrheitsbeschluss des Stadtrates, die Grundschule in Kellersberg und die Gerhart-Hauptmann-Schule in zwei Jahren zu schließen, kündigen die Grünen weiterhin Widerstand an.

Die Grünen seien auch jetzt noch bereit, „den Eltern und Kindern, die sich gegen diesen Unsinn wehren wollen, mit Rat und Tat zur Unterstützung zu eilen, nötigenfalls bis zu einem (den Ratsbschluss, d. Red.) kassierenden Bürgerbegehren”, heißt es in einer Mitteilung.

Auch werde in den nächsten Tagen geprüft, ob der Ratsbeschluss in Teilen seines Anhangs nach der Gemeindeordnung NRW „wegen fehlender Deckungsvorschläge nicht zu beanstanden ist”.

Die Grünen waren dafür eingetreten, die Entscheidung über die Schulschließungen mit Blick auf die neue rot-grüne Landesregierung und damit verbundene Reformüberlegungen auszusetzen.

Stattdessen sollte die Verwaltung ein Gesamtkonzept für die gesamte Alsdorfer Schullandschaft entwickeln. Erst dann sollte daran gegegangen werden, die Strukturen „zukunftstauglich umzugestalten”.