1. Lokales
  2. Nordkreis

Weitere Termine werden im Nordkreis wegen Corona abgesagt

Coronavirus : Weitere Termine werden abgesagt oder verschoben

Rathäuser und Beratungsstellen im Nordkreis setzen auf telefonischen Kontakt oder verweisen auf das Internet.

Aufgrund der aktuellen Lage mit dem Coronavirus gingen in der Redaktion wieder zahlreiche Informationen von den Stadtverwaltungen, Vereinen und Institutionen ein, die wir ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Gewähr hier gerne weitergeben:

Rats- und Ausschusssitzungen entfallen bis Ende März

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in Sachen Corona-Virus und aufgrund der Empfehlung der Bundesregierung, sämtliche nicht unbedingt notwendige Veranstaltungen und Sozialkontakte zu unterlassen, wurde nach Rücksprache mit den Vorsitzenden der im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen entschieden, die für den 24. März vorgesehene Sitzung des Hauptausschusses, die für den 26. März vorgesehene Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung sowie die für den 31. März vorgesehene Sitzung des Rates der Stadt ausfallen zu lassen. Da die Lage sich im Moment sehr dynamisch entwickelt, kann heute noch keine verbindlichen Aussagen zu Nachholterminen getroffen werden.

Die Mitgliederversammlung des Stadtmarketing am 24. März um 19 Uhr im Raum 107 im Rathaus muss wegen der aktuellen Rechtslage aufgrund der Corona Krise leider entfallen.

Aufgrund der momentanen Krise rund um das Coronavirus und aus Fürsorgepflicht gegenüber unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern bleibt der Eine-Welt-Laden, Marienstraße 21, bis Dienstag, 31. März, einschließlich geschlossen. Außerdem verschiebt sich der geplante Lederabend vom Montag, 23. März, bis auf weiteres.

Die Jahreshauptversammlung der Behindertensportgemeinschaft am Sonntag, 22. März, ist abgesagt.

Die Rundwanderung des Heimatverein Kohlscheid von Vaals/Grenze über Schneeberg, Orsbach, Lemiers, Vaals am Mittwoch, 25. März, findet nicht statt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Eine Allgemeinverfügung zum Betretungsverbot von Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen, von tagesstrukturierenden Einrichtungen der Eingliederungshilfe, für Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation sowie von interdisziplinären oder heilpädagogischen Frühförderstellen, heilpädagogischen Praxen und Autismuszentren veröffentlicht die Stadt Alsdorf auf ihrer Homepage. Die Allgemeinverfügung ist im Internet auf der Homepage der Stadt Alsdorf einsehbar unter: www.alsdorf.de. Auf der Internetseite finden sich auch stets aktualisierte Hinweise zu weiteren Maßnahmen zur Verhütung der Weiterverbreitung des SARS-CoV-2 Virus.

Zur Verhütung der Weiterverbreitung des Corona-Virus hat die Stadt Alsdorf eine aktualisierte Änderung der Allgemeinverfügung vom 16. März erlassen. Diese beinhaltet unter anderem Vorgaben zur Schließung von Einrichtungen und Gebäuden, sowie den Umgang mit Veranstaltungen. Die Allgemeinverfügung ist im Internet auf der Homepage der Stadt Alsdorf einsehbar unter: www.alsdorf.de. Auf der Internetseite finden sich auch stets aktualisierte Hinweise zu weiteren Maßnahmen zur Verhütung der Weiterverbreitung des SARS-CoV-2 Virus.

Die Aufführungen von „Bibi Blocksberg“, die ursprünglich für Sonntag, 29. März, 14 und 17 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf geplant waren, werden wegen der Einschränkungen durch die Coronavirus-Krise verschoben. Die beiden Veranstaltungen finden nun in den Herbstferien am Donnerstag, 15. Oktober, 14 und 17 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

Telefonische Erreichbarkeit Stadtteilbüro Merkstein: Wie bekannt, wird das Quartiersbüro „Mitten in Merkstein – Gemeinsam für eine gute Versorgung im Alter“ seit Februar 2020 als Stadtteilbüro der Stadt Herzogenrath weitergeführt. Die bekannte Rufnummer, unter der Ursula Kreutz-Kullmann vorübergehend noch erreichbar war, wird nun zum Freitag, 20. März, abgeschaltet. Da im Stadtteilbüro zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zurzeit keine persönliche Beratung stattfindet, wird gebeten, Kreutz-Kullmann bis auf weiteres unter der städtischen Rufnummer 02406/83440 zu kontaktieren.

Um eine schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und die Zahl der Neuinfektionen zu begrenzen, bittet die AOK Rheinland/Hamburg ihre Versicherten, bis auf Weiteres nur in dringenden Fällen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung eine persönliche Beratung in den Geschäftsstellen in Anspruch zu nehmen. Versicherte können sich weiterhin uneingeschränkt über alle weiteren Kontaktkanäle an ihre Gesundheitskasse wenden. Kunden aus der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren erreichen ihre AOK zur Terminvereinbarung unter 0241/4640. Zur schnellen Einreichung von Dokumenten und Unterlagen kann der Briefkasten der Geschäftsstelle in Alsdorf, Rathausstraße 38-40, genutzt werden, der tagsüber stündlich geleert wird. Speziell zum Thema Corona-Virus ist die AOK-Servicehotline unter 08001265265 rund um die Uhr erreichbar.

Vorsichtsmaßnahmen am Wertstoffhof Baesweiler. Auch wenn viele Einrichtungen aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus in der Stadt Baesweiler bereits schließen mussten, besteht für Bürger weiterhin die Möglichkeit, ihre Wertstoffe beim Recyclinghof in Beggendorf abzugeben. Dieser ist bis auf weiteres geöffnet. Der Betreiber, die RegioEntsorgung AöR, weist jedoch darauf hin, dass Vorsorge-Maßnahmen eingehalten werden sollen, um die Mitarbeiter dort vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. So sind die Mitarbeiter angehalten, keine Hilfestellungen beim Ausladen zu leisten und Geld- bzw. Quittungsübergaben mit dem gebotenen Abstand durchzuführen. Darüber hinaus sind die Kunden gebeten, persönliche Kontakte mit den Mitarbeitern zu vermeiden. Die Bürger werden hierfür um Verständnis gebeten.

Auch die für Freitag, 27. März, in der KulturKirche St. Josef in Herzogenrath-Straß vorgesehene Veranstaltung „Birds of a Feather“ ist abgesagt. Da das Duo international unterwegs ist, konnte noch kein Nachfolgetermin gefunden werden. Gekaufte Tickets können zurückgegeben werden oder behalten ihre Gültigkeit. Ob die dann folgende Veranstaltung am Freitag, 8. Mai, mit Kabarettist Volker Diefes aufrecht erhalten werden kann, wird zu gegebener Zeit entschieden, weil man als Gemeinde und auch als Kulturträger tunlichst vermeiden möchte, alles schon auf Wochen vorher hin auf null zu fahren und dann, wenn soziale Kontakte wieder möglich und erwünscht sind, vor einem kollabierten System zu stehen.

Die Arbeiterwohlfahrt Würselen/Bardenberg hält die Begegnungsstätte aus gegebenen Anlass geschlossen bis auf weiteres. Dazu zählen das gemeinsame Frühstück, Spielenachmittage und die Vorstandssitzung. Info erteilt der Vorsitzende Heinz Viehoff unter 02405/86435 und Annette Bolz unter 02405/ 85420.

Das für den 1. Mai geplante Kaffehauskonzert von „Da Capo“ auf Burg Rode findet nicht statt. Das Konzert wird nachgeholt. Gekaufte Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen, bei denen die Karten erworben wurden, zurückgegeben werden. Der Veranstalter bittet um Verständnis dafür, dass aufgrund der Allgemeinverfügung der Stadt Herzogenrath die Vorverkaufsstellen zurzeit nicht geöffnet haben und die Erstattung nicht sofort, sondern mit Verzögerung, erfolgen kann. Der Eintrittspreis wird auf jeden Fall erstattet. Das Café Burg Rode hat bis mindestens 19. April 2020 geschlossen.