Alsdorf: Weihnachtsmärchen mit dem kleinen Drachen

Alsdorf: Weihnachtsmärchen mit dem kleinen Drachen

Es sind wohl nur wenige, die ihn nicht kennen, den kleinen Feuerdrachen Kokosnuss. Die Geschichten seiner spannenden Abenteuer fehlen wohl gegenwärtig in keinem Kinderzimmer.

Gemeinsam mit seinen Freunden Mathilda, dem Stachelschwein, und der Feuerdrachin Lulu versucht der kleine Drache, seinen Kumpel Oskar zu befreien. Die aufregende Jagd führt sie nach England, Frankreich, Italien und China.

Bernd Dreyer, Regisseur des Aachener Heimattheaters, bearbeitet die Story für die Bühne. Und schon jetzt verrät er: „Für die jungen Zuschauer wird es vor allem deswegen so spannend werden, weil sie aktiv mithelfen dürfen, den entführten Oskar aufzuspüren und zu befreien.“

Per Boot, Fesselballon und Flugzeug gelangt man zum Big Ben in England, landet beim Pariser Eiffelturm und macht Station beim schiefen Turm von Pisa.

Mit der Inszenierung dieses Stückes wendet sich das Aachener Heimattheater, das bereits seit 33 Jahren Kindermärchen aufführt, erstmals einem jüngeren Autor zu. Ingo Siegners Kokosnuss-Abenteuer wurden mittlerweile in viele Sprachen übersetzt und sprechen Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren an.

Für junge und jung gebliebene Zuschauer öffnet die Kulturgemeinde Alsdorf am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr die Türen der Stadthalle zum Weihnachtsmärchen.

Karten gibt es für 9 Euro zzgl. Gebühren — ab zehn Personen gibt es 10 Prozent Rabatt — im Kartenhaus in der Stadthalle Alsdorf, entweder unter Telefon 02405/40860 oder online unter wwww.stadthalle-alsdorf.de.

Mehr von Aachener Nachrichten