Würselen: Wehr beseitigt Öl: 100 Liter ausgelaufen

Würselen: Wehr beseitigt Öl: 100 Liter ausgelaufen

Zu einem Einsatz musste die Feuerwehr am Donnerstag gegen 19 Uhr „Am alten Kaninsberg” ausrücken. Bei einem Rundgang hatte der Lagerist einer Firma festgestellt, dass in einem Heizungsraum im Erdgeschoss eine größere Menge Heizöl ausgelaufen war.

Ein Teil lief auf den Hallenboden und durch eine Tür ins Freie. Schätzungsweise waren etwa 100 Liter Öl ausgetreten.

Die Wehrleute streuten das Öl großflächig mit Bindemittel ab. Die umliegenden Kanaleinläufe wurden mit pneumatischen Dichtkissen verschlossen. Da teilweise schon Öl in die Kanalisation gelaufen war, wurden die Bereitschaftsdienste der Stadt Würselen und der Unteren Wasserbehörde der Städteregion hinzugezogen.

Zeitgleich wurde in den umliegenden Kläranlagen geprüft, ob ölverseuchtes Wasser angekommen war. Dies war nach Angaben eines Feuerwehrsprechers aber nicht der Fall. Insgesamt waren 15 Wehrleute der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Würselen-Mitte drei Stunden im Einsatz. Entsorgungsunternehmen pumpten die Kanaleinläufe aus und trugen verunreinigtes Erdreich ab.

Mehr von Aachener Nachrichten