Baesweiler: Umbau der Settericher Ortsdurchfahrt auf der Zielgerade

Baesweiler: Umbau der Settericher Ortsdurchfahrt auf der Zielgerade

Zum Abschluss des Ausbaus wurde die Hauptstraße in Setterich ab Schmiedstraße bis Schnitzelgasse am Montag für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. Das Fahrverbot gilt voraussichtlich für die ganze Woche. Nachdem die Pflasterarbeiten entlang der B 57 weitgehend abgeschlossen sind, müssen aktuell Straßendecken- und Markierungsarbeiten erledigt werden.

Eine Umleitung ist ausgewiesen. Die Bushaltestelle „Neuer Markt“ kann nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle wurde im oberen Bereich des Adenauerringes eingerichtet. Umfangreichere Pflasterarbeiten stehen für das Team vom Tiefbau noch im Schatten der Pfarrkirche St. Andreas auf dem Abschnitt „An der Burg“ an.

Viele Versorgungsleitungen wurden im Erdreich unter der Ortsdurchfahrt in den vergangenen Monaten erneuert. Der Umbau der Hauptstraße mit Neuordnung der Parkraumflächen sollte ursprünglich schon nach den Sommerferien abgeschlossen sein. Starkregenfälle im Sommer hatten den Bauzeitenplan aber immer wieder durcheinander gebracht.

Rund 800.000 Euro kostet das letzt große Teilstück der Umgestaltung der Hauptstraße. Im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Setterich-Nord“ fördern Land und Bund 60 Prozent der Summe.

(gp)
Mehr von Aachener Nachrichten