Herzogenrath: Thomas Marquardt ist neuer Schützenkönig in Berensberg-Rumpen

Herzogenrath : Thomas Marquardt ist neuer Schützenkönig in Berensberg-Rumpen

Äußerst spannend ging es jetzt auf der Schützenwiese der St. Sebastianus-Schützen Berensberg-Rumpen beim diesjährigen Königsvogelschuss zu, und am Ende war Thomas Marquardt mit dem 182. Schuss erfolgreich. Er trat den Schützen 1990 als Jungschütze bei und nach 2007 sowie 2016 gelang es ihm zum dritten Mal, die Königwürde zu erringen.

Drei Tage lang, seit mehreren Jahren wieder bei trockenem Wetter, feierten die Schützen ihr Schützenfest. Das Fest begann freitags erstmals mit einem Dämmerschoppen, der sehr gut angenommen wurde, dazu spielte die Band „Roda-Six“.

Im Laufe des Festes kamen die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk, Pfarrer Rainer Thoma, Mitglied des Städteregionstages Wolfgang Göbbels sowie die Ratsmitglieder Raimund Billmann, Norbert Thönnissen, Klaus-Dieter Runge, Helene Göbbels und Andrea Reichelt vorbei.

Die Schießwettbewerbe begannen mit dem Pokalschießen der Schützenvereine. Sieger wurde die Mannschaft der Sebastianus Schützen Berensberg-Rumpen. Beim Preisschießen für Vereine und Gruppen war die Mannschaft „De Plentelöfer 1“ erfolgreich.

Beim erstmalig ausgerichteten Bürgerschießen holte Diana Vondenhof mit dem 219. Schuss den Vogel von der Stange. In einem Festzug wurden am nächsten Nachmittag zunächst die amtierende Majestäten abgeholt und zur Festwiese begleitet. Den „Schießnachmittag“ eröffnete der Flettenclub, neuer und 31. Flettenkönig wurde mit dem 75. Schuss Harald Werner, der nach 2014 diese Würde zum zweiten Mal errang. Zum inzwischen zehnten Mal wurde eine Damenkönigin ausgeschossen. Mit dem 200. Schuss holte Maria Rothe den Vogel von der Stange. Nach 2009 und 2010 gelang es ihr zum dritten Mal, Damenkönigin zu werden.

Das Schießen des Trommler-und Pfeiferkorps „Vorwärts“ Kohlscheid entschied mit dem 44. Schuss Cedric Reichelt für sich, bei der Schützenbruderschaft Soers war Walter Jerusalem mit dem 93. Schuss erfolgreich.

Mit Festzug abegholt

Am dritten Festtag wurde zunächst der neue König Thomas Marquardt mit einem Festzug abgeholt, von den Vereinen waren mit dabei der Flettenclub, Fahnenschwenkergruppe Markt-Preck, Schutterij St. Michael Cheveremont, St. Sebastiani-Schützen des ehemaligen Ländchens zur Heyden, Trommler- und Pfeiferkorps „Vorwärts“ Kohlscheid und der Orchesterverein Kohlscheid.

Beim anschließenden Preisschießen für Gastvereine errang der Vorsitzende der Schutterij St. Michael Chevremont, Leo Zaunbrechers, mit dem 235. Schuss einen vom Ratsmitglied Robert Savelsberg gestifteten Pokal. Bei den St. Sebastiani-Schützen des ehemaligen Ländchen zur Heyden war Franz-Josef Arnold mit dem 169. Schuss erfolgreich. Bei den Frauen des Flettenclub siegte Hedwig Billmann mit dem 165. Schuss. Bei den Freunden und Gönner des Vereins holte mit dem 186. Schuss Annemarie Jünger den Vogel von der Stange.

Neuer Ehrenkönig wurde mit dem 238. Schuss der bisherige Ehrenkönig Michael Krott. Er trat den St. Sebastianus Schützen 1992 als Jungschütze bei, wurde 1993 Prinz, 2000 König und dieses Jahr nach 2004 und 2017 zum dritten Mal wieder Ehrenkönig.

Königsball im September

Neuer und damit neunter Inaktivenkönig wurde nach spannendem Schießen mit dem 179. Schuss der amtierende Inaktivenkönig Lutz Sliwka. Am Samstag, 15. September, ab 20 Uhr feiern die Schützen ihren Königsball im „Haus Goertz“ in Klinkheide.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten