Herzogenrath: Sven Schlebusch will dem Karneval in Roda neue Impulse geben

Herzogenrath : Sven Schlebusch will dem Karneval in Roda neue Impulse geben

Der Bazillus Karneval hat Sven Schlebusch vollends infiziert. Er war auch bisher im Herzogenrather Karneval kein Unbekannter, ist er doch seit Jahren Vorsitzender und Tanzoffizier der Stadtgarde Herzogenrath.

So musste er mehr als einmal die Frage beantworten: Wann wirst du denn mal Prinz von Roda? Auf diese Frage gibt es nun eine offizielle Antwort: Sven Schlebusch wird als Sven I. in der Session 2018/2019 Prinz des Ausschusses Herzogenrather Karneval. Die entsprechenden Verträge sind mittlerweile symbolisch unterschrieben.

Mit dabei waren Herzogenraths Bürgermeister Christoph von den Driesch, der Vorsitzender des AHK, Stephan Rauber, seine Vorstandskollegen — und natürlich der designierte Prinz. Er bestätigte dabei die vorher grassierenden Gerüchte: „Irgendwann einmal Prinz zu sein, das war schon immer mein Traum. Jetzt ist es endlich so weit: Die kommende Session soll die schönste werden; für mich natürlich und für meine Stadtgarde Herzogenrath.”

Die Begleitung des neuen „Roda-Prinzen“ wird die Stadtgarde übernehmen. Außerdem stellt der Verein Sven mit Michael Knoben einen fähigen und geerdeten Adjutanten zur Seite. Knoben, ein langjähriger Freund des designierten Prinzen, stand karnevalistisch bisher im Hintergrund. Als Freiherr der Stadtgarde Herzogenrath unterstützt er den Verein bereits seit vielen Jahren wie zuletzt zum 22-jährigen Jubiläum des Vereins im Festausschuss.

Der künftige Prinz Sven Schlebusch ist Lehrer am Paul-Julius-Reuter-Berufskolleg in Aachen und bringt seinen Schülern dort Wirtschaft und Politik bei. Im Karneval ist seine Heimat von Kindesbeinen an die Stadtgarde Herzogenrath gewesen. Seit der Gründung des Vereins im Jahre 1993 ist Sven dort aktives Mitglied, zunächst als Marktjunge und seit seinem 14. Lebensjahr als Gardist. 2004 wurde er der erste Tanzoffizier der Stadtgarde und ist seit vielen Jahren mit seiner aktuellen Tanzpartnerin Sarah Hammerschmidt durch originelle Paartänze zu einer echten Marke in Rödscher Karneval geworden.

Im Jahre 2011 wurde er zum ersten Vorsitzenden der Stadtgarde gewählt. Für den AHK endet mit der Proklamation eine lange Leidenszeit ohne Prinzen. Auch das sei sicherlich ein Grund gewesen, das Amt gerade in der kommenden Session zu übernehmen, sagt der eingefleischte Karnevalist überzeugt. Schlebusch hofft nun durch seine Prinzenzeit dem Fastelovend in Roda einige eigene, neue Impulse geben zu können sowie die Stadt und den Karneval in Roda auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Ein großes Fest möchte der Ausschuss Herzogenrather Karneval aus der Prinzenproklamation am 24. November machen. Diese findet statt in der Aula des Schulzentrums Herzogenrath an der Bardenbergerstraße.

Karten können jetzt schon reserviert werden unter Telefon 0177/5989576 (Anruf, SMS, Whatsapp) oder unter via E-Mail info@ahk-web.de.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten