Stimmungsvolle Klänge beim MGV Broicher Siedlung

Jahresabschlussfeier der Musiker : Stimmungsvolle Klänge beim MGV Broicher Siedlung

Das nennt man wohl einen vollen Erfolg. Über 300 Gäste füllten die Gemeinschaftshalle der Broicher Siedlung bis auf den letzten Platz und quittierten die Auftritte beim Weihnachtskonzert des Männergesangs-Vereins mit lang anhaltendem Applaus.

Vorsitzender Henk Nijssen hatte eingangs vor allem den kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallenen Sängern beste Genesungswünsche auf den Weg gegeben. Ansporn für die verbliebenen knapp 20 Sänger, ihr Bestes zu geben. Und das Gelang unter der Leitung von Rudolf Casper vorzüglich. Vor allem seine Stärken, gekonntes Pianissimo (Abendstille in den Bergen oder Ave Maria Glöcklein mit Solist Alfred Sonders, der singende Bürgermeister) und exakte Aussprache, spielte der MGV voll aus.

Der Chor entfaltete seine volle Dynamik ebenso gekonnt in Tochter Zion oder dem bekannten Transeamus. Mit der Politie Kapel aus Kerkrade war ein den Siedlern bekanntes Orchester zu Gast, das einmal mehr durch sein ausgewogenes Klangbild und perfekte Intonation glänzte, nicht allein bei den Ohrwürmern wie Mary’s Boychild.

Vor allem bestach das Orchester durch sein einfühlsames Einfühlungsvermögen, als es den Chor begleitete (Oh Du Fröhliche), vom Publikum begeistert aufgenommen, wie das erstmals vom Chor vorgetragene „Jingle Bells“. Gemeinsam mit dem Publikum klang eine tolle Einstimmung in die Weihnachtszeit mit „Stille Nacht“ und „Lasst uns lauschen“ aus.

(rp)