Alsdorf: Stadthotel und neues Pflegeheim in Alsdorf

Alsdorf: Stadthotel und neues Pflegeheim in Alsdorf

Die GBG Gersdorfer Baumanagement GmbH aus Gelsenkirchen, die sich auch im Recker-Park in Würselen engagiert, wird als Investor im Bereich des ehemaligen Rosengartens, also des heutigen Stadtgartens „hinter” der Alsdorfer Stadthalle, ein Hotel mit 50 bis 60 Betten errichten.

Die dreigeschossige U-förmige Bebauung beinhaltet obendrein ein stationäres Pflegeheim für 80 Bewohner, eine Tagespflegeeinrichtung, ein Café, Wohnungen für „Betreutes Wohnen” sowie Mietflächen. Außerdem wird eine Tiefgarage für rund 60 Stellplätze angelegt.

Investor will Tempo machen bei der Realisierung

Das kühne Vorhaben, entworfen von dem Architektenbüro Dorn + Overbeck aus Kaarst, wurde am Abend in einem Pressegespräch vorgestellt. Zuvor war das 16 Millionen Euro „schwere” Großprojekt seitens der Verwaltung den Fraktionen erläutert worden.

Entsprechendes Planungsrecht gilt für das Areal, wie Technische Beigeordnete Susanne Lo Cicero-Marenberg sagte. Sie wird nicht lange auf den Bauantrag warten müssen, denn der Investor will Tempo bei der Realisierung machen, wie GBG-Geschäftsführer Stefan Hammerich bekräftigte. Bereits Anfang Februar, so der Zeitplan, soll der Stadtrat den Grundstücksverkauf beschließen.

Die Fläche ist derzeit im Besitz der Stadt bzw. einer städtischen Gesellschaft. „Zudem soll der alte Parkplatz an der Annastraße hergerichtet werden”, sagte Bürgermeister Sonders. Wenn alles klappt, könnte schon im Sommer mit dem Bau begonnen werden, ein Jahr später soll alles fertig sein.

Mehr von Aachener Nachrichten