Stadtgarde Herzogenrath feiert Karnevalssession

Karneval in Straß : Drei Tage Karneval in Straß mit Gardebiwak und Kinderkostümfest

Es war kein gewöhnliches Veranstaltungswochenende, das die Stadtgarde Herzogenrath für die Session 2018/19 gefeiert hat, so wie auch die ganze Session für den Karnevalsverein keine gewöhnliche ist.

Schließlich galt es, Prinz Sven I. in seinem „Wohnzimmer“, der Mehrzweckhalle Herzogenrath-Straß, eine würdige Aufwartung zu machen. Der erste Vorsitzende des Vereins, Sven Schlebusch, regiert in diesem Jahr als Narrenherrscher Sven I. die Jecken der Rodastadt. Sein Sessionslied „Prinz von Roda“ mit der Textzeile „Tanzen, springen, singen, lachen“ fasst sein Programm auf der Bühne treffend zusammen und ist mittlerweile zu einem Gassenhauer im Rödscher Karneval geworden. Das alles bedeutete für die Stadtgarde: Drei Tage wach - drei Tage Karneval in Straß. Das Veranstaltungswochenende begann mit der Party „Stadtgarde Alaaf“.

Geplant war ein Fassanstich mit 20 Litern Freibier, gesponsert vom Prinzen. Dabei stellte er seine Durchschlagskraft gleich unter Beweis, indem er nicht nur den Hahn, sondern auch den Gardekrug zerschlug. Nach kurzem Entsetzen dutzender Besucher mit trockenen Kehlen wurde von den Stadtgardisten kurzerhand aus einer Wasserpumpenzange und den Resten des Zapfhahns eine provisorische Konstruktion gebaut.

Mit Hilfe eines hölzernen Bierglasträgers fingen sie den aus dem Fass rinnenden kühlen Gerstensaft gekonnt auf. Hierbei sollte die Unterstützung des Adjutanten seiner Majestät, Michael (Knoben), nicht unerwähnt bleiben. So konnte der Prinz seine erwartungsvollen Untertanen doch noch mit Freibier versorgen und einer rauschenden Party stand nichts mehr im Wege. Als musikalische Acts sorgen Puddelrüh und die Kaafsäck aus Eschweiler für Stimmung.

Am Samstagnachmittag folgte das traditionelle Gardebiwak der Stadtgarde. Dutzende befreundete Vereine aus der Städteregion Aachen und dem weiteren Umland ließen mit ihren Auftritten einen karnevalistischen Gruß in Straß. Am Ende tanzte sogar Kommandant Rene Karels auf den Tischen.

Am Sonntag stand das traditionelle Kinderkostümfest auf dem Programm. Moderiert und gestaltet wurde es von den drei Hammerschmidt-Schwestern Laura, Sarah und Marie. Auch in diesem Jahr war die Straßer Mehrzweckhalle mit vielen verkleideten Kindern und ihren Eltern prall gefüllt. Sie freuten sich unter anderem über die Auftritte des Ausschuss Herzogenrather Karneval mit Jugendprinz Florian I. aus der KG Ritzerfelder Jonge, der Jugendabteilung der KG Koe Jonge aus Richterich und der Igelgruppe der Villa Kunterbunt aus Straß.

www.facebook.com/Stadtgarde.Herzogenrath">

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten