Herzogenrath/Eurode: St.-Martinus-Bogenschützen jubeln bei Eurodeschießen

Herzogenrath/Eurode: St.-Martinus-Bogenschützen jubeln bei Eurodeschießen

Alljährlich ermitteln die Armbrustschützen aus Herzogenrath und Kerkrade in einem grenzüberschreitenden sportlichen Wettkampf, wer der beste Armbrustschütze in Eurode ist. Auf der Anlage der St.-Hubertus-Schützen Niederbardenberg fand das diesjährige Eurodeschießen statt.

<

p class="text">

Brudermeister Joachim Dürbaum dankte für die rege Teilnahme am Schießen. Die angeschlossenen Bruderschaften St.-Martinus-Bogenschützen Klinkheide, St. Hubertus Haanrade, St. Hubertus Kaalheide, St. Hubertus Niederbardenberg, St. Martinus Kohlberg, St. Benno Hofstadt, St. Sebastianus Merkstein und St. Sebastianus Bleyerheide beteiligten sich am Wettbewerb. Geschossen wurde auf dem Schießhochstand in 30 Metern Höhe auf eine Gummischeibe mit zehn Zentimeter Durchmesser. Zunächst durften alle Schützen einen Probeschuss abgeben, dann wurde es ernst. Nach einem spannenden Schießen holte die junge Mannschaft der St.-Martinus-Bogenschützen Klinkheide mit Alexander Derichs, Robert Dietrich, René Dietrich, Verena Dietrich, Franz-Josef Kemp, Christine Kemp, Birgit Schwartz, Nico Backes, Robert Hamann unter Leitung des Vorsitzenden Heinz-Josef Bischof den Mannschaftstitel „Eurodemeister“ mit fünf Klappen. Tagesbester Schütze und somit Einzel-Eurodemeister wurde Alexander Derichs von den St.-Martinus-Schützen Klinkheide, der mit vier Klappen erfolgreich blieb. Die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk überreichte den Siegern die Plaketten.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten