Alsdorf: St.-Jakobus-Schützen laden zu einem Festmarathon ein

Alsdorf: St.-Jakobus-Schützen laden zu einem Festmarathon ein

Die Farbe grün ist wieder Trumpf in Alsdorf-Warden. Vom morgigen Freitag bis Dienstag, 28. Juli, feiert die St.-Jakobus-Schützenbruderschaft ihr 140-jähriges Bestehen und blickt dabei auch auf 40 Jahre Wardener Klompenball zurück. Gleichzeitig richten die Wardener das Dekanatsschützenfest aus.

Los geht es am Freitag um 20 Uhr mit einem Discoabend im Festzelt. Hits der 70er und 80er Jahre sollen im Mittelpunkt stehen. Mit dem Fahnenhissen geht es am Samstag um 12 Uhr weiter. Es folgt die Totenehrung auf dem Wardener Friedhof.

Beim Festabend am Samstag, 20 Uhr, sind gemäß des bayerischen Mottos „Winfried Stark und seine Original Steigerwälder” zu Gast. Die Kapelle soll für Oktoberfeststimmung sorgen.

Auch das Festzelt soll zum Thema passend dekoriert sein und das Bier in Krügen ausgeschenkt werden. Für diesen Abend wird erstmals ein Teil der Eintrittskarten im Vorverkauf bei den Geschäftsstellen der Spar- und Darlehnskasse Hoengen, Warden und Mariadorf angeboten. Auch an der Abendkasse soll es Karten geben.

Frühes Wecken

Dem Wecken am Sonntag - ab 6 Uhr - folgt um 9.30 Uhr ein Festgottesdienst, gestaltet vom Kirchenchor St. Jakobus Warden, mit Einsegnung der Majestäten: König Ulli Rösseler, Ehrenkönigin Elisabeth Rösseler, Jungschützenprinzessin Miriam Gradel und Schülerprinz Philipp Engel.

Nach der Kranzniederlegung beginnt um 10.45 Uhr ein musikalischer Frühschoppen mit dem Blasorchester St. Jakobus Warden und dem Trommler- und Pfeiferkorps Kinzweiler.

Um 18.30 Uhr setzt sich ein Festzug mit fünf Kapellen und zahlreichen Schützenbruderschaften in Bewegung und macht sich zum Festzelt auf, wo um 19.30 Uhr ein Majestätenball beginnt. Ein Auftritt der „St.-Jakobus-All-Stars” ist dabei geplant. Das Motto des Abends lautet übrigens „Traumschiff”.

Höhepunkt am Montag ist der Klompenumzug, der um 17 Uhr beginnt. „40 Jahre Klompenball - So bunt wie das Leben” ist das Motto, das rund 300 Teilnehmer, darunter den amtierenden Klompenkönig Karl-Heinz Danner, auf die Straße locken soll.

Nach dem Marsch folgt der Klompenball, der sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit erfreut. Ein vierstündiges Programm wollen Kinder, Klompengarde und Klompenkönige auf die Beine stellen.

Brudermeister Robert Pelzer wird am Abend auch den neuen Klompenkönig ausrufen, der sich einer großen Gratulationscour wird stellen müssen. Auch sollen die schönsten Klompen von Kindern und Erwachsenen prämiert werden.

Am Dienstag werden alle 80-Jährigen und älteren zu Hause von den neuen Majestäten und Vorstandsmitgliedern besucht. Ab 14.30 Uhr stehen dann die Kleinsten beim Kinderfest im Mittelpunkt. Jedes Kind erhält kostenlos ein Getränk.

Um 19.30 Uhr findet in der Pfarrkirche ein Dankgottesdienst statt, bei dem für das Missionswerk von Pater Siegers in Brasilien gesammelt wird. Das Fest klingt um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus aus.

Mehr von Aachener Nachrichten