1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Sorgen beim Kinder-Ferienwerk

Alsdorf : Sorgen beim Kinder-Ferienwerk

„Mir ist echt zum Heulen zu Mute. Am liebsten würde ich meine Sachen packen und wieder zurück nach St. Johann fahren”, sagt Denise, eine von 59 Teilnehmern an der diesjährigen Fahrt des Kinder- und Jugendferienwerks der Pfarre St. Marien.

Sei enudftr deri ncWeho gnal ni mneie etsrnshhcrciöeei segatJuengsdähu paSß und btrenueAe en.lrebe rfüaD songtre flözw eltrhnhmeecai enrnuteienreB udn ersni.reetuBDee rhpstci tmi hmrei ofsSrueeztß nde 58 erendna cähenMd nud Jnunge sua red Seeel. aw„Et 05 zPronte edr itm nsu ednfrneha erdnKi udn gleudncienhJ ethätn onhe eusnr wrinerFeke nei edi aceh,Cn mianel asu Asldfor uoukre.sezmmhna zhreAdeiienelenl roed aeetrbosisl Enerlt nkenön so tewas hneiacf tnhic nif,ne.z”ianer sgat ofJes eruetRs omv ittnasuLgeem des -dKinre nud DreJni.dwuegitmkrnaefes tsi se nnu u.as uA„f rGdnu red nßamnhaSrmape sed sBtsmiu und des vseenrbaaidasrCt rhecbnteüf wir cm”hisSelt,sm mtien Elke sBrrweeaRui,e-rlute eid rslebe onhcs lsa dKni nejde Sermom baedi wra udn ewlieeitrmtl stie 12 haerJn sal rreuneteiB t.ftmhiär