Setterich: Gartenbaugemeinschaft steht auf gesunden Füßen

Jahreshauptversammlung : Settericher Gartenbaugemeinschaft steht auf gesunden Füßen

Auf gesunden Füßen steht die Gartenbau- und Siedlergemeinschaft Setterich. Das ging anlässlich der Jahreshauptversammlung im Haus Setterich aus den einzelnen Berichten der Fachabteilungen hervor, aber auch aus der Ansprache des Vorsitzenden Toni Printz.

In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende zunächst auf die gesteckten Ziele ein. Dabei zeigte er sich mit der Entwicklung im Jahr 2018 insgesamt sehr zufrieden, auch wenn die Mitgliederanzahl mit 151 gegenüber dem Vorjahr nicht ganz gehalten werden konnte. Die Angebote der Gemeinschaft wurden gerne gewählt. In diesem Zusammenhang erwähnte Printz insbesondere die gut besuchten Rasen- und Gartenseminare, den Blumeneinkaufstag sowie die gern wahrgenommenen Wanderungen Narzissen, Spargel, Rad und Schwalm-Nette sowie den Tagesausflug „Trier“ und den gut besuchten Seniorennachmittag.

Auch beteiligte sich der Verein zur Stärkung des Brauchtums aktiv an den Festen der Dorfgemeinschaft. In die Vereinssatzung wurde der Datenschutz neu aufgenommen und ergänzend die Datenschutz-Ordnung verabschiedet.

Die Versammlung nahm der Vorstand zum Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren. 50 Jahre sind Brigitta Flegel, Rosina Ohler, Horst Rittweger und Gerda Scharle dabei; für 40 Jahre geehrt wurden Edmund Dahmen (posthum) und Anastasia Loogen; für 25 Jahre Angelika Fröschen, Arno Fröschen und Michael Ohler; für 15 Jahre Reinhard Fritsch und Thomas Froesch.

(mali)