Baesweiler: Seminare gut besucht: Settericher Gartenbauverein setzt Akzente

Baesweiler : Seminare gut besucht: Settericher Gartenbauverein setzt Akzente

„Mit dieser Entwicklung können wir sehr zufrieden sein“, freute sich Toni Printz. Der Vorsitzende der Gartenbau- und Siedlergemeinschaft Setterich überschrieb damit den Geschäftsbericht 2017, der sehr positive Merkmale hat.

Der Verein steht auf gesundem finanziellen Fundament und hielt auch die Mitgliederzahl von 150 stabil. Im Blickpunkt des Geschehens, das im Haus Setterich beleuchtet wurde, standen im Berichtszeitraum gut besuchte Rasen- und Gartenseminare, der Blumeneinkaufstag sowie die von hohen Teilnehmerzahlen begleiteten Wanderungen. Diese Aktivitäten werden auch das Geschäftsjahr 2018 weitgehend auskleiden, bemerkte Toni Printz und band darin den Seniorennachmittag ein. Problemlos gestalteten sich die turnusmäßig vorgenommenen Neuwahlen.

Bewährtes soll bleiben, entschied die Basis und wählte das Führungsduo Toni Printz (Vorsitzender) und Karl-Heinz Bauer (Vizevorsitzender) wieder. Die weiteren Positionen: Schriftführer Arno Fröschen, Stellvertreterin Henny Vondenhoff, Kassiererin Helga Klinkenberg, Stellvertreterin Angelika Fröschen, Beisitzer Klaus Bließen, Heidi Palmen, Maria Rosen, Reiner Rosen und Matthias Strahnen. Kassenprüfer Josef Berzen, Edmund Dahmen. Die Jubilare wurden von Toni Printz geehrt. Dabei stand Günter Markenstein in vorderer Reihe. Er ist 50 Jahre dabei. Für 40-jährige Treue wurden ausgezeichnet: Wilhelm Breuer, Leo Grotenrath, Erwin Groth, Jakob Mundt und Willi Strauch. Für 25-jährige Treue dankte der Vorstand Alfred Duwe.

(mas)
Mehr von Aachener Nachrichten