Alsdorf: Selbst zum Lebensretter werden

Alsdorf : Selbst zum Lebensretter werden

Anlässlich des diesjährigen Berufsfelderkundungstages folgten zahlreiche Schüler der Einladung der Feuerwehr Alsdorf auf die Feuer- und Rettungswache. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren erkundeten akribisch die „heiligen Hallen“ der Feuerwache, inspizierten die Büro- und Schulungsräume sowie die jeweiligen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Das Alsdorfer Team für Brandschutzerziehung und -Aufklärung, Hubert Clemens und Simone Emmerich, führte durch den Tag und organisierte nicht nur eine große Rundführung durch alle Räumlichkeiten, sondern spannte sogar Einsatzkräfte aus Feuerwehr und Rettungsdienst für einen besonderen Praxisteil ein.

Innerhalb der großen Fahrzeughalle wurde ein Verkehrsunfall mit einem Übungsfahrzeug nachgestellt und die Jugendlichen durften nach einer kurzen Einweisung selbst zum Lebensretter werden und Hand anlegen. Schnell war die Angst, etwas falsch zu machen, abgelegt und die Jugendlichen erkannten, dass Wegschauen keine Lösung ist. Hinschauen und Hilfe leisten ist im Ernstfall Pflicht. Ein intensiver Einblick hinter die Kulissen einer Freiwilligen Feuerwehr war möglich, die aktiv nach neuen Mitgliedern für die Freiwillige Feuerwehr sucht.

Mögliche Interessenten finden zahlreiche weitere nützliche Informationen auf den Internetseiten der Feuerwehr Alsdorf unter www.feuerwehr-alsdorf.de / www.feuerwehr-alsdorf.de oder zusätzlich auch auf der offiziellen Facebook-Seite. Bereits ab zehn Jahren ist eine Mitgliedschaft in der Freiwillige Feuerwehr möglich — ein sinnvolles Hobby für kleine und große Blaulichtfans.